Erfolgreiches Jahr für den Musikverein Wagenstadt

Reiner Merz

Von Reiner Merz

Mi, 04. April 2018

Herbolzheim

Rückblick auf vielfältige Aktivitäten / Melanie Doll neue stellvertretende Vorsitzende / Dank für großes Engagement.

HERBOLZHEIM-WAGENSTADT. Auf ein überaus arbeits- und erfolgreiches Jahr 2017 blickte der Musikverein Wagenstadt in seiner Hauptversammlung im "Rebstock" zurück. Eine Änderung gab es in der Vereinsleitung. Für den stellvertretenden Vorsitzenden Ulrich Höhn, der nicht mehr zur Wahl stand, wählte die Versammlung Melanie Doll.

Ausführlich dokumentiert hatte Schriftführerin Mareike Toews die verschiedenen Vereinsaktivitäten 2017. Dazu zählten neben 51 Proben 19 musikalische Auftritte – unter anderem an Fasnet in Schweighausen, Herbolzheim und in Wagenstadt, bei der Erstkommunion in Wagenstadt und der Konfirmation in Tutschfelden, dem "Bleichtal Tattoo" in Bleichheim, dem Frühschoppenkonzert der Stadtmusik Herbolzheim, beim Sportfest des SV Wagenstadt und dem Oktoberfest des Musikvereins Hecklingen sowie bei den Hochzeiten der Musikerinnen Simone Stolz und Mareike Toews. Zu den Highlights des Jahres gehörten die "Wagenstadter Musiknacht", der Sommerhock mit einer unvergesslichen "Böhmischen Nacht" und das beeindruckende Adventskonzert mit dem unterhaltsamen Einakter "Die Weihnachtslotterie".

Dirigent Wolfgang Schaudt bedankte sich für die tolle Atmosphäre im Verein. Wie schon der Vorsitzende Christian Reinbold, bat er die Aktiven, den Probenbesuch ernst zu nehmen und konzentriert dabei zu sein, um mit dem musikalischen Schaffen kontinuierlich weiterzukommen. Als Arrangeur sei er immer wieder gespannt, wie die von ihm arrangierten Stücke klingen, und freue sich stets darauf, die Stücke mit dem Orchester auszuprobieren.

Das ausführliche Zahlenwerk von Schatzmeister Erich Grafmüller zeigte nach einer Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben einen Verlust von 1433 Euro. Die Revisoren Natalie Kapp stellten eine einwandfreie Verwaltung der Vereinsgelder fest. Die Entlastung der Vorstandschaft durch die Mitglieder erfolgte einstimmig.

Christian Reinbold bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern sowie bei den Musikerinnen und Musikerinnen, den Spendern und Sponsoren wie auch bei allen Ehrenmitgliedern und passiven Vereinsmitgliedern für das erbrachte Engagement das Jahr über - verbunden mit der Bitte, auch im anstehenden Jahr den Verein nach Kräften zu unterstützen.

Dank auch für die kulturelle Arbeit im Ort

Ein besonderes Dankeschön richtete Reinbold an Dirigent Wolfgang Schaudt für die zusätzliche Leitung des Jugendorchesters und das Komponieren einiger Musikstücke für das Orchester, an die Theatergruppe unter Leitung von Anna Tränkle und Mareike Toews und an Simon Thomann, der über 20 Jahre für den Musikverein im Narrenrat tätig war und sein Amt im November niederlegen wird.Ortsvorsteher Thomas Hofstetter fand lobende Worte für die zahlreichen Aktivitäten des Vereins. Er verband damit den Dank der Ortschaft für die kulturelle Arbeit im Ort und darüber hinaus sowie den Wunsch, der Verein möge auch künftig erfolgreich arbeiten.

Hofstetters Worten schlossen sich Michael Biehler (Feuerwehr Wagenstadt), Raphael Buselmeier ("Pflümequetscher"), Konrad Enghauser (Männergesangverein Wagenstadt), Arnold Hensle Sportverein Wagenstadt) und Sebastian Huber (Narrenrat) an.

Leistungsabzeichen: Bronze haben Ronja Reichelt, Jule Reinbold, Julian Seitz, Niclas Freiberg, Sorceline Scherrer, Amelie Hirsch und Yannick Merling.

Wahlen: Vorsitzender Christian Reinbold, Stellvertreter Melanie Doll (neu für Ulrich Höhn) und Astrid Hirsch; Schriftführerinen Mareike Toews und Claudia Mattmüller; Rechner Erich Grafmüller und Wolfgang Neubauer; Beisitzer Ludwig Hirsch, Winfried Otto, Lucia Faller, Manuel Grafmüller, Ulrich Höhn (neu für Petra Weisenberger), Niklas Enz und Konstantin Otto; Jugendvertreter Nicole Grafmüller und Bianca Merling; Beitragseinzieher Manuel Grafmüller und Eberhard Herrmann; Kassenprüfer Natalie Kapp und Christoph Seitz.

Mitglieder: 53 aktive Musikerinnen und Musiker, 19 Jungmusiker und Zöglinge und 135 passive Mitglieder.