Wahl

Isabella Vetter aus Bleichheim ist Badische Weinkönigin

dpa/pam

Von dpa & Patrik Müller

So, 07. Juni 2015 um 08:55 Uhr

Herbolzheim

Isabella Vetter ist 22 Jahre alt, Bankangestellte, mag liebliche Weine – und wurde jetzt in Freiburg zur Badischen Weinkönigin ernannt. Ihre Prinzessinnen kommen aus Sulzburg und Glottertal.

Vetter wird den badischen Wein zwölf Monate lang im In- und Ausland repräsentieren. Ihr zur Seite stehen die beiden Weinprinzessinnen Melissa Fünfgeld (23) aus Sulzburg-Laufen im Markgräflerland und Annette Herbstritt (23) aus Glottertal bei Freiburg. Vetter ist als Weinkönigin Nachfolgerin der 21 Jahre alten Weinwirtschaftsstudentin Josefine Schlumberger aus Sulzburg. Insgesamt hatten sich nach Angaben der Wahl-Veranstalter fünf junge Frauen beworben.

"Ich bin im Weinberg aufgewachsen", sagt Isabella Vetter. Ihre Eltern sind Nebenerwerbswinzer und bewirtschaften 1,6 Hektar Reben im Bleichtal; ihr Vater ist der Bleichheimer Ortsvorsteher Patrik Vetter. Vor einem Jahr war Isabella Vetter in Emmendingen zur Breisgauer Weinprinzessin gewählt worden. An diesem Job, sagte sie damals, reize sie die Vielfältigkeit – und das "Vertreten eines sehr guten Weines, der aber leider nicht so bekannt ist."

Sie selbst mag es lieblich: "Zu süßem Wein sage ich nie Nein", erklärt sie. Sie mag aber auch Bier, wie sie nach ihrer Wahl vor einem Jahr erzählte – nur Weizen müsse es nicht unbedingt sein.

Schon damals, wenige Stunden nach ihrer Wahl zur Breisgauer Weinprinzessin, sagte sie, dass sie sich durchaus vorstellen könne, sich in einem Jahr als Badische Weinkönigin zu bewerben.