Alpenrock, Blasmusik und Traktorentreffen

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Fr, 08. Juni 2018

APA

Die Trachtenkapelle Ibach-Wittenschwand feiert am Wochenende ihr traditionelles Musikfest.

Hoch hergehen wird es am kommenden Wochenende, wenn die Trachtenkapelle Ibach-Wittenschwand von Samstag, 9. Juni, bis Montag, 11. Juni, ihr traditionelles Musikfest im Festzelt in Oberibach am Rathaus feiert. Auf dem Programm stehen Alpenrock-Party, Blasmusiktag mit Traktorentreffen sowie ein Handwerker- und Bürokratenhock.

Mit einer Alpenrock-Party startet das Musikfest am Samstagabend. Ab 20 Uhr werden die sechs Vollblutmusiker und die fesche Sängerin der Band Brenztal Power den Besuchern ab 20 Uhr im Festzelt mit zünftiger Volksmusik und Rockklassikern der vergangenen 30 Jahre so richtig einheizen. Oktoberfeststimmung ist angesagt und die Veranstalter hoffen, dass nicht nur die Musiker, sondern auch viele Besucher Dirndl und Lederhose aus dem Schrank holen und so zur Oktoberfeststimmung beitragen.

An diesem Abend wird an der Cocktailbar eine große Auswahl an alkoholischen und nichtalkoholischen Cocktails angeboten, weitere Getränke werden an Schnaps- und Bierbar sowie der Stehbiertheke offeriert.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst im Festzelt. Der weitere Tag steht dann ganz im Zeichen der Blasmusik, und verschiedene Musikkapellen aus der Region werden die Festgäste unterhalten. Den Anfang macht um 11 Uhr die Trachtenkapelle Brenden, bevor um 13 Uhr Stadtmusik und Jugendkapelle St. Blasien übernehmen. Ab 14 Uhr spielt die Bauernkapelle Hotzenwald aus Görwihl auf, den musikalischen Schlusspunkt setzt an diesem Tag der Musikverein Oberwihl (17 Uhr).

Auch das traditionelle Traktorentreffen darf beim Musikfest natürlich nicht fehlen. Am Sonntag um 10.30 Uhr treffen sich die Fahrer mit ihren landwirtschaftlichen Fahrzeugen beim Rathaus in Wittenschwand und machen sich von dort aus auf den Weg zum Festzelt. Dort können die Traktoren, unter ihnen auch zahlreiche Oldtimer, die mit Informationen unter anderem über Baujahr und Eigentümer versehen werden, ausgiebig bewundert werden. Das älteste Fahrzeug wird zudem prämiert.

Am Montag neigt sich das Fest mit dem Handwerker- und Bürokratenhock um 16.30 Uhr langsam seinem Ende zu, ehe als letzter Verein um 19 Uhr die Trachtenkapelle Dachsberg aufspielt.

Für das leibliche Wohl ist während des gesamten Festwochenendes wie immer bestens gesorgt, auf der Speisekarte stehen überwiegend Gerichte vom Grill wie Schnitzel und Steaks, aber auch Salate. Eine große Auswahl an Kuchen und Torten bietet das Kuchenbuffet. Rund 60 Helfer, Mitglieder der Trachtenkapelle, Verwandte und Freunde, werden sich während des Festwochenendes um das Wohl der Besucher kümmern. Die Karten für die Alpenrockparty sind im Vorverkauf zum Preis von 11 Euro bei den Mitgliedern der Trachtenkapelle und über die Homepage http://www.tk-ibach-wittenschwand.de sowie an der Abendkasse zum Preis von 14 Euro erhältlich.