Kalk für gesünderen Wald

Daniel Fleig

Von Daniel Fleig

Fr, 20. Juli 2018

Waldkirch

Bodenschutz per Hubschrauber im Elztal.

WALDKIRCH (fle). Derzeit finden auf den Stadt- und Privatwaldflächen der Forstreviere Waldkirch und Kastelburg-Sexau Bodenschutzkalkungen statt. Der weiße Kalk wird aus einem Kübel vom Hubschrauber aus, dicht oberhalb der Baumwipfel ausgeschüttet.

"Mit der Ausbringung von Kalk soll die Versauerung der Waldböden abgemildert und die natürlichen Regenerationsprozesse der Böden unterstützt werden. Eine gute Basis für klimastabile Wälder, die viele wichtige Funktionen haben, beispielsweise als Wasserfilter und Erholungsraum", erklärt Dieter Loos. Er ist Revierleiter der Stadt Waldkirch.

Auch würden damit dem Waldboden Nährstoffe zugeführt, die den PH-Wert im Boden ansteigen lassen sollen. Für Menschen und Tiere sei der Kalk aber ungefährlich.