Rock, Pop, Jazz

21. August bis 1. September: Vier Konzertipps für Mulhouse, Pratteln und Kehl

Peter Disch

Von Peter Disch

Fr, 27. Juli 2018

Kehl

Mulhouse

Météo Festival

Frischer Wind für den Jazz: Der Saxofonist Shabaka Hutchings (34) ist das neue Aushängeschild der Jazzszene Londons, seine Band Sons of Kemet ist der große Abräumer bei diversen Festivals der letzten Zeit. Beim Auftritt im Rahmen der Météo-Konzertreihe am 24. August in Mulhouse dürfte das nicht anders sein. Andere Generation, selbes Instrument: Der Safoxonist David Murray (63) und sein Infinity Quartet haben sich für das Album "Blues for Memo" mit dem Spoken-Word-Rapper und Poeten Saul Williams zusammengetan (24. August). Was beide Formationen eint, das ist ihr politischer Anspruch. Gut so. Die Welt braucht Musiker, die etwas zu sagen haben.

Termin: David Murray’s Infinity Quartet mit Saul Williams, Keith Tippett solo: Di, 21. Aug., Théâtre de la Sinne, 20 Uhr; Sons of Kemet,
A Pride Of Lions, Hayward/Buck: Fr, 24. Aug., Noumatrouff, 21 Uhr

Pratteln

Flogging Molly

Party, Bier und Pogo: Irischer Folk in Punkrockgeschwindigkeit, wie ihn Flogging Molly aus Los Angeles spielen – das geht immer. Daran hat sich auch im 20. Jahr der Bandgeschichte nicht viel geändert.

Termin: Mi, 29. Aug., Z7, 20 Uhr

Kehl

Maik Mondial

Die Würzburger Formation Maik Mundial, 2017 beim Deutschlandfinale des Creole-Wettbewerb ausgezeichnet, mischt Balkan Beats und Gypsy Swing mit sehr hohem Drehmoment.

Termin: Sa, 1. Sept., Seebühne im Rosengarten, 19.30 Uhr (bei schlechtem Wetter in der Stadthalle)