Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2017

Johannes Röderer führt Musikverein

Er löst in Hecklingen Franz Fortwängler ab, der bei der Hauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

  1. Judith Burkhart ist neue Schriftführerin, Johannes Röderer (Zweiter von rechts) ist neuer 1. Vorsitzender. Christian Hirschbolz und Adalbert Eschbach (rechts) sind jeweils 2. Vorsitzende. Foto: Ute Schöler

KENZINGEN-HECKLINGEN. Bei der Generalversammlung des Musikvereins und des Fördervereins im Gasthaus Ochsen hat der erste Vorsitzende Franz Fortwängler sein Amt abgegeben. Johannes Röderer wurde zu seinem Nachfolger gewählt. Mit dem neuen Dirigenten Torsten Klawonn stehen 2017 zahlreiche Einsätze bevor.

Ein gutes Vereinsjahr ließen die Chronistinnen Anna Strittmatter und Judith Burkhart revuepassieren. Projizierte Fotos erinnerten an Veranstaltungen, bei denen "voller Erfolg" und "super Stimmung" den tatkräftigen Einsatz vieler belohnt hatten. Bestes Sonnenwetter hatte sogar das Open-Air-Konzert gekrönt, bei dem Dirigent Albert Eschbach nach 33 Jahren offiziell verabschiedet wurde.

Einen Wermutstropfen im Erfolgsjahr brachte Vorsitzender Franz Fortwängler zur Sprache: Er finde es schade, dass an Rosenmontag manche Leute über die traditionelle Nudelsuppe gemäkelt hätten. Über 700 Euro koste dieses jährlich, und es sei schade, wenn etwa der Fleischanteil moniert werde. Der Verein werde das Nudelsuppenessen dennoch aufrechterhalten, versprach Fortwängler.

Werbung


Dirigent Klawonn fühlt sich "herzlich aufgenommen"

Die Mitgliederzahl des Musikvereins ist mit 214 stabil geblieben. Die 63 aktiven Mitglieder sind zwischen 9 und 80 Jahren alt. Altersdurchschnitt: 31 Jahre.

Ehrendirigent Albert Eschbach, der seit der Taktstockübergabe das achtköpfige Klarinettenregister bereichert, betonte die Wichtigkeit regelmäßigen Probenbesuchs. Vorbildlich hierbei waren Franz Fortwängler (Tenorhorn), Gina Dold (Klarinette) und Martin Hirschbolz (Saxophon) mit maximal zwei Fehlproben.

Der seit Januar aktive neue Dirigent Torsten Klawonn stellte sich vor. Als Trompeter und Flügelhornist ist er weiterhin auch in Reute aktiv, wo er zuvor als Dirigent gewirkt hat. Gewählt aus zehn Mitbewerbern, fühlt er sich in Hecklingen "herzlich aufgenommen" und freut sich auf sein erstes Amtsjahr.

Vizedirigentin Philomena Fortwängler-Enz, die auch die Jugendkapelle Hecklingen-Bombach-Nordweil leitet, berichtete von ihrer Arbeit mit 32 Zöglingen. Das nächstes Konzert der Gesamtjugend findet am 8. April in Bombach statt. Umfangreiche Aktivitäten haben die Jugendleiterinnen Phyllis Arnitz und Maren Hirschbolz organisiert. Viele Leistungsabzeichen und zwei Neuzugänge gab es im vergangenen Jahr.

Die Vereinskasse, geführt von Adalbert Eschbach, schloss mit einem kleinen Plus von 400 Euro, so dass der Verein für Open-Air-Konzert und Oktoberfest auf einträgliches Wetter hofft.

Der seit 2014 bestehende Förderverein hat bei einem Zuwachs von 18 auf 25 Mitglieder ein Plus von 1248 Euro zu verzeichnen und konnte im vergangenen Jahr den Musikverein mit mehr als 3000 Euro unterstützen. Wichtige Einnahmequellen waren das Schlossfest und die monatliche Altpapiersammlung hinterm Dorfkrug, mit der engagierte Vereinsteams und Bevölkerung 1840 Euro erwirtschaftet haben.

Der Förderverein-Vorstand ist wiedergewählt für ein Jahr: Christian Hirschbolz und Philomena Fortwängler-Enz als Vorsitzende sowie David Striegel als Schriftführer und Annika Heiny als Rechnerin. Bettina Hirschbolz übernimmt von Hermann Eschbach die Kassenprüfung.

Die Vorstände von Musikverein und Förderverein wurden auf Antrag von Bürgermeister Matthias Guderjan entlastet.

Große Verdienstehrennadel für Martin Hirschbolz

Auch die von Guderjan geleiteten Wahlen im Musikverein verliefen einstimmig: Neuer Vorsitzender ist Johannes Röderer. Adalbert Eschbach und Christian Hirschbolz wurden als zweite Vorsitzende wiedergewählt. Judith Burkhart ist jetzt Schriftführerin und beerbt damit Martin Hirschbolz, der weiterhin unterstützend mitwirkt. Bettina Hirschbolz wird zukünftig mit dem wiedergewählten Engelbert Weiß die Kasse prüfen.

Franz Fortwängler dankte Martin Hirschbolz für 35-jährige Tätigkeit als Schriftführer, die er gut gemacht habe. Hirschbolz erhielt die große Verdienst-Ehrennnadel des MVH. Mit humorvollem Rückblick ehrte der zweite Vorsitzende Christian Hirschbolz seinen Leitungspartner Franz Fortwängler. Dieser hatte 16 Jahre als Vize und 15 Jahre als Vorsitzender gewirkt und dem Verein dabei wertvolle Impulse gegeben. "Der MVH würde ohne Dich musikalisch und finanziell nicht da stehen, wo er steht", so Hirschbolz. Franz Fortwängler wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der neue Vorsitzende Johannes Röderer bezeichnete sein Amt als Herausforderung, die er gerne annehme. Da seine Berufstätigkeit mit vielen Abendterminen verbunden ist, werde er leider nicht so präsent sein können wie sein Vorgänger.

Ortsvorsteher Hubert Herr dankte dem Musikverein und insbesondere Franz Fortwängler. Bernhard Striegel verdoppelte für die "Interessengemeinschaft 1. Mai Hock" das Kassenplus des MVH, so dass das Vereinsjahr mit 800 Euro startet.

Rund 15 weltliche und kirchliche Einsätze stehen den Musikern bis Weihnachten bevor. Der nächste öffentliche Termin mit MVH-Beteiligung ist die Ortsputzete am 8. April. Das Open-Air-Konzert ist am 15. Juli, Ersatztermin ist der 22. Juli.

Autor: Ute Schöler