Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. Februar 2013

Ein Führerschein für die Bücherei

36 Kinder lernen mit Hilfe des Bücherwurms "Willi" die Kippenheimer Bücherei kennen.

  1. Stolz zeigen die Kinder den Büchereiführerschein. Foto: andrea bär

KIPPENHEIM (ab). Bücher braucht’s, um etwas zu erleben und zu lernen, sie geben Ideen und Informationen. Mit der Aktion "Ich bin Bücherei fit – der Büchereiführerschein für Vorschulkinder" möchte das Büchereiteam um Daniela Goth Kinder früh an den Umgang mit Büchern heranführen. Lesen regt an, fördert die Entwicklung der Sprachfähigkeit, erweitert den Wortschatz und bietet die Möglichkeit, von den Erfahrungen anderer zu lernen. Darüber hinaus ist bewiesen, dass der Erfolg in der Schule entscheidend von der Lesekompetenz abhängt.

Die Aktion fand bereits zum dritten Mal statt, nach Abschluss übergaben Daniela Goth, Carmen Karcher und Edith Frank 36 Kindern aus dem evangelischen und katholischen Kindergarten im Rahmen einer Vorlesestunde einen Büchereiführerschein, sie sind jetzt "Bücherei fit". Gleichzeitig erhielten sie einen Gutschein zum Erwerb eines Leseausweises für die Bücherei, ein Lesezeichen und ein Erinnerungsfoto von "Willi". Der Bücherwurm "Willi" ist das Maskottchen der Bücherei, ihn kannten die Kinder schon aus den Besuchen der Bibliothek. Beim ersten Besuch lernten die Kinder zunächst das Angebot und die Aufgaben einer Bücherei kennen. Beim zweiten Besuch erfuhren sie, dass sie aus Büchern Antworten auf ihre Fragen erhalten und Informationen einholen können. Dass dazu auch Regeln beachtet werden müssen, das lernten die Kinder in einem dritten Besuch. Dabei wurden sie vom Bücherwurm "Willi" unterstützt.

Werbung


Bei der Übergabe des Büchereiführerscheins im evangelischen Kindergarten hatte er für die Kinder eine Vorlesegeschichte mitgebracht. Sie handelte von einer Maus, die einen Fuchs dazu brachte, zu lesen statt Hühner zu fangen. Mit Begeisterung hörten die Kinder, wie das von Statten ging. Zum Schluss nahmen sie freudestrahlend ihren Büchereiführerschein entgegen. Mit ihm können die Schulanfänger ein Jahr kostenlos das Angebot in der Bücherei nutzen. Ein fester Bestandteil des frühzeitigen Heranführens von Kindern an das Lesen ist der Lesenachmittag, jeweils am ersten Freitag im Monat von 16 bis 17 Uhr.

Autor: ab