Kleine Bäcker und Engel

Ralf Morys

Von Ralf Morys

Sa, 09. Februar 2019

Feldberg

Kinder backen besondere Kekse zum morgigen Kinderhospiztag.

FELDBERG / LENZKIRCH (rys). Fünf kleine Bäcker haben gemeinsam mit Ramona Bizenberger in der Backstube beim "gscheiten Beck" in Bärental etwa 300 Kekse in Engelform zum morgigen Tag der Kinderhospizarbeit gebacken. Eifrig haben die kleinen Hände den Mürbteig geknetet, beim maschinellen Ausrollen mit staunenden Augen zugeschaut und anschließend fleißig die Engelsfiguren ausgestochen. Bevor sie auf Backblechen in den Ofen wanderten, verzierten die Kinder sie noch mit einem bunten Zuckerguss. Die kleinen Zuckerbäcker hatten am Mittwochmorgen viel Spaß.

Der Bundesverband Kinderhospiz, der seine Geschäftsstelle in Lenzkirch unterhält, ließ für den morgigen Gedenktag bundesweit solche Engelskekse backen. Die Familie Bizenberger in Bärental unterstützt den Bundesverband seit vielen Jahren. "Während meiner ersten Schwangerschaft habe ich lange gedacht, dass das Kind krank geboren werden könnte. Gesunde Kinder zu haben, ist etwas Besonderes", begründet Ramona Bizenberger ihr Engagement.

Die Backwerke werden in kleinen Tütchen verpackt und am Sonntag auch im Hochschwarzwald verschenkt werden, sagt Per Toussaint, Referent für Kommunikation im Bundesverband. Die Engelsform geht auf ein kleines Mädchen aus Südbaden zurück, das vor einigen Jahren an einem Hirntumor verstorben ist und dessen Vater, aus Dankbarkeit für die Unterstützung, dem Bundesverbands diese Engelsfigur schenkte.