BI nimmt Vorwurf gegen Armin Dietz zurück

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 07. März 2017

Kreis Emmendingen

WALDKIRCH (BZ). Die Elztalbahn-Bürgerinitiative (BI) hat mit einer Pressemitteilung am Montag ihren zuvor geäußerten Vorwurf der "vermutlich gezielten Irreführung" zur tatsächlichen Belastung an der künftigen Elztalbahn zurückgenommen. Die BI, so heißt es weiter, wolle "hiermit klarstellen, dass sie keinesfalls Herrn Armin Dietz, Leiter des Gesundheitsamts, eine ,gezielte Irreführung’ unterstellt." Nun schreibt die Bürgerinitiative: "Da haben wir uns wohl falsch ausgedrückt." Die Aussage von Dietz (BZ vom 9. Februar) "0,16 Mikrotesla – und das auch nur wenn ein Zug fährt" sei lediglich mathematisch falsch gewesen, da es sich um einen 24-Stunden-Mittelwert handele. "Hier hat sich vermutlich Herr Dietz einfach nur falsch ausgedrückt", schreibt die Bürgerinitiative in ihrer Pressemitteilung.