Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. Mai 2014

Hoffmann und Renkert an der Spitze

KPV des CDU-Kreisverbandes.

  1. ChristophHoffmann Foto: Annette Mahro

  2. ChristianRenkert Foto: ZvG

LÖRRACH (BZ). Die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) des CDU-Kreisverbandes Lörrach hat bei der jüngsten Mitgliederversammlung den Bad Bellinger Bürgermeister Christoph Hoffmann einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zum Stellvertreter gewählt wurde der Kanderner Bürgermeister Christian Renkert, zu Beisitzern die Hertener Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller, Schönaus Bürgermeister Peter Schelshorn und der Zeller CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Schmidt. CDU-Kreisvorsitzender Armin Schuster zeigt sich in einer Pressemitteilung erfreut, dass ein Vorstand gewählt wurde, der alle Teile des Landkreises repräsentiert.

Hoffmann kritisierte, dass die grün-rote Landesregierung den Kommunen durch wachsende Bürokratie die Arbeit erschwere. Kommunalpolitische Herausforderungen der kommenden Jahre blieben stabile Finanzen, die Regelung der immer engeren Finanzbeziehungen von Bund, Ländern und Kommunen sowie die Erneuerung des Straßennetzes und der Ausbau der digitalen Infrastruktur im ländlichen Raum. Auch Landtagsabgeordneter Ulrich Lusche wies auf die erheblichen Auswirkungen der Entscheidungen der grün-roten Landesregierung auf die kommunale Ebene hin. Als Beispiel nannte er den Bildungsbereich. Schuster verwies auf die wachsenden direkten Finanzbeziehungen von Bund und Kommunen. Dies sei eigentlich nicht vorgesehen, habe sich bei Einzelfragen aber bewährt.

Werbung

Autor: bz