Mit Blasmusik Leben retten

skk

Von skk

Mo, 03. September 2018

Kreis Waldshut

Benefizkonzert in Lauchringen.

LAUCHRINGEN (BZ). Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder zehnte Patient findet laut Auskunft der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) keinen Spender. Einer, der erfolgreich Stammzellen gespendet hat und damit einem Menschen das Leben retten konnte, ist Thomas Baumgartner. Der junge Bundespolizist aus Küssaburg ließ sich vor fünf Jahren typisieren. Nur wenig später gab es einen Treffer in der Knochenmarkspenderdatei: Seine Stammzellen passten auf die eines an Leukämie erkrankten Mannes. "Ein Patient hat mich sozusagen gefunden. Ich habe ihm Stammzellen gespendet und jetzt ist er wieder gesund", freut sich Thomas Baumgartner.

Um Erfolgsgeschichten wie die von Baumgartners Stammzellenempfänger zu wiederholen, kam der Polizeioberkommissar, der bei der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein arbeitet, auf die Idee, das Gastspiel des Bundespolizeiorchesters München in Unterlauchringen mit einer Typisierungsaktion zu verknüpfen. Der Reinerlös des Benefizkonzerts, das am Samstag, 15. September, um 20 Uhr in der Gemeindehalle Unterlauchringen beginnt, geht an die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

Damit möglichst viele Menschen sich als Stammzellenspender registrieren lassen können, ist die Gemeindehalle Unterlauchringen am 15. September bereits ab 10 Uhr geöffnet. Den ganzen Tag über – auch noch nach Konzertende – ist ein Team der DKMS vor Ort, um von potenziellen Spendern mit einem Wattestäbchen Abstriche in der Mundhöhle vorzunehmen. Die Prozedur ist unkompliziert und schmerzfrei.