L 131 bleibt weiter gesperrt

Silke Hartenstein

Von Silke Hartenstein

Di, 17. April 2018

Badenweiler

Mindestens noch vier Wochen.

BADENWEILER-SCHWEIGHOF (sil). Für mindestens vier weitere Wochen bleibt die Landesstraße 131 zwischen Schweighof und dem Abzweig zur Landesstraße 130 bei Hinterheubronn wegen Felssturzgefahr voll gesperrt. Dies teilt Matthias Fetterer, Pressereferent des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald, auf Anfrage der Badischen Zeitung mit. Die Sperrung dauert seit dem 2. Februar an. Laut Fetterer laufen derzeit noch die Hauptsicherungsarbeiten. Sofern die Witterung mitspiele, gehe man davon aus, dass die Strecke in rund vier Wochen wieder frei sein dürfte.

Die geeignete Witterung spielt eine große Rolle bei den nicht ungefährlichen Arbeiten im Hang. An sich waren die Sanierungsarbeiten von Mitte Februar an vorgesehen. Dies hatte Renate Bonrath, Fachgruppenleiterin Straßenbetrieb im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Anfang Februar auf BZ-Anfrage mitgeteilt – doch nur bei geeigneter Witterung, wie sie betonte. Bei Frost und feuchtem Untergrund verzögere sich der Beginn der Arbeiten. Bald danach gab es frostige Tage und über Wochen hinweg immer wieder Regen.

Umleitung: Die Straßenmeisterei Müllheim hat eine Umleitung eingerichtet. Diese erfolgt über Staufen und Münstertal und über die Landesstraßen 125, 123 und 130. Schweighof ist für den motorisierten Verkehr wie gewohnt von Müllheim her anfahrbar.