Eine Art Schulterschluss

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 21. Oktober 2015

Lahr

Lahrs SPD besucht die Parti Socialiste in der Partnerstadt Dole.

LAHR (BZ). Die Lahrer SPD-Gemeinderatsfraktion hat Freundschaftsbande mit den Sozialisten in Dole, der Partnerstadt Lahrs, geknüpft.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Städtepartnerstadt, die es seit 1962 gibt, habe es eine Art Schulterschluss zwischen der Lahrer SPD und der Parti Socialiste Dole gegeben, schreibt die SPD in ihrer Presseerklärung. Mit den Doler Parteifreunden seien Freundschaft, gemeinsames Vorgehen für Verständigung in Europa und Bekämpfung der Gefahr von rechts vereinbart worden. Im nächsten Jahr wollen die Doler Sozialisten in der zweiten Chrysanthemenwoche zu einem Gegenbesuch nach Lahr kommen.

Zunächst war es zu einer Begegnung im Parteibüro der Parti Socialiste gekommen, an der auch die Vizepräsidentin des Regionalrates, Sylvie Laroche, und der ehemalige Bürgermeister von Dole, Jean-Claude Wambst, teilnahmen. Dabei äußerte der Lahrer SPD-Fraktionsvorsitzende Roland Hirsch Freude über das geglückte Treffen und Walter Caroli überbrachte die Grüße des Lahrer Oberbürgermeisters. Dann fand unter sachkundiger französischer Führung ein Stadtrundgang statt. Gemeinsam wanderten die Parteifreunde zu dem ehemaligen Wallfahrtsort auf dem Mont Roland und unternahmen Ausflüge in die Stadt Arbois und zum Schloss von Pierre-de-Bresse.