Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. April 2016

Meierling erledigt einen Zwei-Millionen-Auftrag

112 Heißgasventilatoren aus Laufenburg gingen auf den Weg in die USA / Größter Einzelauftrag in der 97-jährigen Firmengeschichte.

  1. Ein Industrieventilator von Meierling wird im Werk in Laufenburg für den Versand transportsicher gemacht. Foto: Meierling,  Nicole Gschwind

LAUFENBURG (BZ). Die Laufenburger Firma Meierling Ventilatoren hat den größten Einzelauftrag seit der Firmengründung 1919 mit einem Wert von mehr als zwei Millionen Euro erledigt. Es wurden 112 Heißgasventilatoren gebaut und in mehreren Chargen ausgeliefert. Der Auftraggeber lieferte die Aggregate in die USA, wo sie in eine Wärmebehandlungslage für die Automobilfertigung eingebaut wurden. Laut Pressemitteilung von Meierling fertigt das Kundenunternehmen Anlagen zur Edelstahlgießerei, Induktionsschmelzöfen sowie Anlagen zur Wärmebehandlung von Metallen.

14 Monate lang waren Ingenieure, Techniker und Facharbeiter bei Meierling damit beschäftigt, den Großauftrag abzuwickeln. Dabei hätten alle Liefertermine nach Plan eingehalten werden können. Anfang Februar verließ die letzte Teillieferung das Werksgelände in Laufenburg an der Rudolf-Eberle-Straße. Dorthin war die Firma vor drei Jahren vom alten Standort am Heilig-Geist-Buckel umgezogen.

Die ersten sechs Ventilatoren der Baureihe TR wurden Ende April 2015 ausgeliefert, nachdem eine vorherige Abnahme durch den in der Mitteilung nicht näher benannten Kunden bei Meierling im Werk erfolgreich bestanden worden war. Bei einem strengen Lieferantenaudit wurden die Verarbeitung wie auch die Funktion der Ventilatoren überprüft, so die Qualität der Schweißnähte, das Schwingungsverhalten und die Isolierung der Aggregate. Die Prüfingenieure des Kunden seien von der Ausführung der Ventilatoren beeindruckt gewesen.

Werbung


Meierling präsentiert sich als einer der technologisch führenden Hersteller von Industrieventilatoren und hat sich auf Segmente konzentriert, die ein spezifisches Lösungs-Know-how sowie strömungs- und anwendungstechnisches Detailwissen verlangen. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Herstellung von Heißgasventilatoren für Temperaturen bis 1150 Grad Celsius.

Das Produktspektrum umfasst Radialventilatoren, Axialventilatoren, Heißgas-, Transport- und Förderventilatoren. Spezielle Typen wie explosionsgeschützte, gasdichte, vakuumdichte oder reversierbare Industrieventilatoren gehören ebenso zum Programm wie Kühlgasventilatoren oder Doppelaggregate. Das Unternehmen konzipiert und fertigt jedoch nicht nur Ventilatoren, sondern liefert auch die dazu benötigten lufttechnischen Komponenten und Module. Die Kunden kommen aus dem Anlagenbau, der Aluminium- und Autoindustrie, der Keramik- und Stahlindustrie, der Glas- und Kunststoffindustrie, der Metallbearbeitung und vielen weiteren Branchen. Die Anlagen und Komponenten sind in der ganzen Welt im Einsatz.

Meierling beschäftigt mehr als 40 Mitarbeiter. Im vergangenen Geschäftsjahr machte das Laufenburger Unternehmen einen Umsatz von sechs Millionen Euro.

Autor: bz