Experten für das Auf und Ab

Winfried Stinn

Von Winfried Stinn

Fr, 13. April 2018

Leichtathletik (regional)

Am Sonntag beginnt die Berglaufsaison im Schwarzwald / Pokalserie bettet erstmals Trails ein.

LEICHTATHLETIK. Mit dem Trailrun21 wird am Sonntag in Zell am Harmersbach die Berglaufsaison im Schwarzwald eröffnet. Beim Schwarzwald-Berglauf-Pokal gibt es in diesem Jahr einige Neuerungen. Der Trend zu Trail- und Naturläufen spiegelt sich in der Serie wider.

Der Startschuss für das Hauptrennen in Zell am Harmersbach über die 21 Kilometer und eine Höhendifferenz von 640 Meter fällt um 10 Uhr beim Bildungszentrum Ritter von Buß. Der Trailrun21 light über 9,8 Kilometer und 245 Höhenmeter wird um 10.15 Uhr gestartet.

Beide Läufe zählen zum Schwarzwald-Berglauf-Pokal, der in diesem Jahr in neuem Gewand daherkommt. Es gab Handlungsbedarf, nachdem im Hochblauen-Berglauf und dem Schauinsland-Berglauf im vergangenen Jahr zwei klassische Bergläufe ausgefallen waren und in dieser Saison auch der Brandenkopf-Berglauf nicht mehr stattfindet. So stehen in dieser Saison vier klassische Bergläufe und zwei Trails auf dem Programm. Bei den klassischen Bergläufen liegt der Start im Tal und das Ziel auf dem Berg. Dabei geht es überwiegend bergauf. Bei Trails befinden sich Start und Ziel am gleichen Ort, so dass es zunächst bergauf und später bergab geht.

"In der Laufszene geht der Trend immer mehr zu den Trail- und Naturläufen. Diesem Trend möchten wir auch gerecht werden", so Alfred Siegesmund vom TV Unterharmersbach, der schon seit einigen Jahren den Trailrun21 ausrichtet. Als Ersatz für den Hochblauen-Berglauf gehört der Rosskopflauf am 15. Juli mit Start und Ziel in Heuweiler zur Cupserie. Und auch für den Schauinsland-Berglauf gibt es Ersatz: Am 8. Juli findet der 1. Kybfelsenlauf mit Start und Ziel beim Möslestadion statt. Von der kommenden Saison an zählt der Kybfelsenlauf auch zum Schwarzwald-Berglauf-Pokal.

Ein Klassiker unter den Trails ist der vom früheren Weltklasse-Bergläufer Charly Doll veranstaltete Breitnauer X-Trail-Run durch die Ravennaschlucht wieder nach Breitnau. Das Finale findet am 9. September beim Belchen-Bergauf statt. Wer in die Pokalwertung kommen möchte, muss mindestens vier der sechs Wertungsläufe bestreiten. Gesamtsieger im Vorjahr wurden Bruno Schumi und Franziska Schmieder (beide LG Brandenkopf).

Die Serie des Schwarzwald-Berglauf-Pokals:

15. April: Trailrun21 in Zell am Harmersbach
28. April: 37. Kandel-Berglauf in Waldkirch
19. Mai: 42. Hundseck-Berglauf in Bühlertal
15. Juli: 13. Rosskopflauf in Heuweiler
21. Juli: 33.Tote-Mann-Berglauf in Oberried
8. September: 13. Belchen-Berglauf
Weitere Bergläufe außerhalb der Wertung:

9. Juni: X-Trail-Run in Breitnau
8. Juli: 1. Kybfelsenlauf in Freiburg