Medaillensammler mit Leistungssprüngen

mu

Von mu

Do, 07. Juli 2016

Leichtathletik (regional)

Bei der badischen Meisterschaft der Leichtathleten in Walldorf überzeugt der SV Waldkirch in der Spitze wie in der Breite.

LEICHTATHLETIK (mu). Etliche Leichtathleten der Region konnten sich bei der badischen Meisterschaft der Aktiven und Jugend U 20 in Walldorf erfolgreich in Szene setzen. Allein der SV Waldkirch sammelte elf Medaillen. Erfolgreichster Waldkircher war in der männlichen Jugend U 20 Christian Wangnick.

Wangnick gewann überlegen das Speerwerfen mit neuer persönlicher Bestleistung von 57,48 Metern und sieben Metern Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aus Karlsruhe. Der Mehrkampfspezialist verfehlte damit die Qualifikationsweite für die deutschen Jugendmeisterschaft in Mönchengladbach nur knapp. Zudem sicherte er sich Silber im Diskuswerfen (38,75) und im Kugelstoßen (12,40). Ebenfalls drei Medaillen gab es in der gleichen Altersklasse für Jonas Fehrenbach: Silber über 400 Meter Hürden mit neuer persönlicher Bestzeit (63,15 Sekunden) sowie Bronze im Hochsprung (1,75 Meter) und im Diskuswerfen (35,20).

Bronze holte der Waldkircher Lars Keller in der U 20 mit 10,88 Meter im Kugelstoßen und über 400 Meter Hürden. Hier stürzte er an der letzten Hürde und verlor seinen Rhythmus. Zudem wurde er Vierter im Speerwerfen und Fünfter im Diskuswerfen. Bei den Männern lief Daniel Thoma über 800 Meter bei einem taktischen Rennen auf Rang vier (2:04,65).

Stefan Gaiser (PTSV Jahn Freiburg) sicherte sich über 400 Meter in 51,12 Sekunden Bronze. Vereinskollege David Simonis, derzeit schnellster 100-Meter-Sprinter der Region, schrammte als Fünter in 11,04 Sekunden erneut dicht an der Elf-Sekunden-Schallmauer vorbei. In der weiblichen Jugend U20 sprintete Stefanie Schwitalla aus Waldkirch über die gleiche Distanz zu Bronze (12,68). Über 200 Meter kam sie auf de fünften Platz (26,06).

Bei den Frauen gab es zweimal Bronze für Miriam Spinner (SV Waldkirch), und zwar im Weitsprung (5,60) und Kugelstoßen (11,13). Hier fehlte ein Zentimeter zu ihrem Vereinsrekord, den sie eine Woche zuvor bei den Hanauerlandspielen in Rheinau-Freistett aufgestellt hatte. Badische Vizemeisterin über 400 Meter wurde Marleen Gollnow vom USC Freiburg (57,10). Stark verbessert zeigte sich USC-Sprinterin Rebekka Eberle als zweimalige Dritte über 100 Meter (12,28) und 200 Meter (25,02). Teamkollegin Cornelia Wülbeck wurde Sechste über 100 Meter.

Im Stabhochsprung überquerte Theresa Riemer vom USC Freiburg 2,80 Meter und gewann Bronze. Über 4x100 Meter sicherte sich die Staffel des SV Malterdingen die Vizemeisterschaft (51,57) – wie Anuschka Möller (LC Breisgau) über 3000 Meter (10:48,50). Susanne Kessler (PTSV Jahn) wurde Sechste über 200 Meter, Regina Geiger (LCB, U 20) Fünfte über 400 Meter. Die Plätze fünf über 200 Meter (23,97), sechs im Weitsprung (5,93) und sieben über 100 Meter (11,70) erreichte Johannes Willrett (LC Breisgau) in der männlichen Jugend U 20.