Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. August 2014

Plagiat

Frau Schavan hat diese Behandlung nicht verdient

Zu: "Frau Dr. phil. (gültig bis 2014) Annette Schavan", Agenturbeitrag (Politik, 30. Juli):

Selbstverständlich müssen die Urheber von Erstentdeckungen und von originellen Gedanken in den wissenschaftlichen Arbeiten, insbesondere auch in Doktorarbeiten, genannt werden. In den jetzt verwendeten elektronischen Suchprogrammen werden aber auch Allgemeinplätze wie "Die Erde ist rund" oder die " Pädagogik im Spannungsfeld zwischen Eigen- und Fremdbestimmung..." als Plagiate markiert, weil sie sicher schon vorher formuliert wurden. Dies jeweils zu unterscheiden ist nicht unbedingt Aufgabe eines fachfremden Gutachters wie geschehen. Ihr Doktorvater sieht jedenfalls auch jetzt kein entscheidendes Fehlverhalten, sondern ausreichend viel Eigensubstanz in ihrer Arbeit.

Außerdem ist es vermessen wenn verlangt wird, dass für 30 Jahre alte Dissertationen die heutigen Maßstäbe gelten sollten. Dem würden wahrscheinlich viele nicht standhalten. Genau so würde auch ein Großteil der Autofahrer durch die theoretische Prüfung fallen, wenn sie morgen stattfinden würde. Man mag zu Frau Schavan politisch stehen, wie man will: Unter den Gelehrten (doctores) gehört sie wohl nicht zu denen, die so eine Behandlung verdient haben.

Werbung

Autor: Berthold Metzler, Denzlingen