Stühlinger

Das Café Huber darf beim Stühlinger Kirchplatz unter freiem Himmel bewirten

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Fr, 06. Juli 2018 um 15:38 Uhr

Freiburg

Grünes Licht fürs Café Huber: Grundsätzlich darf das Café eine mobile Open-Air-Sitzgruppe am Rand des Stühlinger Kirchplatzes aufstellen. Das bestätigte Alt-OB Salomon zum Ende seiner Amtszeit im Juni.

Wirklichkeit wird die temporäre Außensitzfläche aber wohl erst im nächsten Jahr.

Annette Huber möchte einen Freisitz für ihr Café Huber und hat dafür eine kleine Grünfläche an der Ecke von Wentzingerstraße und Wannerstraße unter der Stadtbahnbrücke ins Auge gefasst. Nicht nur ihrem Café würde das nutzen, meint die Betreiberin, auch dem Stühlinger Kirchplatz werde das auf- und abbaubare Café guttun.

Die grüne Gemeinderatsfraktion hatte den damaligen Oberbürgermeister gebeten, dies wohlwollend zu prüfen. Nach Prüfung durch das Amt für öffentliche Ordnung steht nun fest, dass es klappen könnte: Das Café braucht an diesem Plätzchen keine Sondernutzungserlaubnis, weil hier eine öffentliche Grünfläche ist; außerdem ist eine gaststättenrechtliche Erlaubnis gar nicht nötig, nur eine Gewerbeanzeige.

Nun werde, so die Stadtverwaltung, das Garten- und Tiefbauamt mit Annette Huber alles Weitere klären: Möblierung, Aufstellzeiten, Wasser- und Stromanschluss, Vandalismusschutz und mehr. Einen Testlauf noch für diesen Sommer, wie ihn Alt-OB Salomon in Aussicht gestellt hatte, werde es aber wohl nicht geben, so Rathaus-Sprecherin Martina Schickle: "Der Abstimmungsprozess braucht definitiv zu viel Zeit." Auch der Bürgerverein Stühlinger und die Betreiber des Stühlinger Stadtteilmarktes unter der Stadtbahnbrücke sollen informiert werden. Annette Huber dagegen würde am liebsten sofort loslegen: "Wir werden sehen", sagt sie, "ich warte jetzt mal drauf, dass sich jemand bei mir meldet."