Überblick

Was sich in der Lahrer Gastronomie tut

Hannah Fedricks Zelaya und Christian Kramberg

Von Hannah Fedricks Zelaya & Christian Kramberg

Fr, 22. Dezember 2017 um 19:00 Uhr

Lahr

Die Badische Zeitung hat einen Überblick darüber zusammengestellt, wer sich aus der Lahrer Gastro-Szeneverabschiedet und wer neu dazu gekommen ist.

In den vergangenen Wochen hat es Bewegung in der Lahrer Gastronomie-Szene gegeben. Die Badische Zeitung hat einen kleinen Überblick darüber zusammengestellt, wer sich verabschiedet und wer neu dazu gekommen ist.

Café Ben

Zum Jahresende schließt das "Wohnzimmercafé" Ben gegenüber der Stiftskirche. Das Café hatte mit seiner bunt durcheinandergewürfelten Einrichtung einen ganz besonderen Charme und eingefleischte Fans. Besonders das Frühstück war mit viel Sorgfalt und Kreativität zubereitet und hat sich von anderen Angeboten abgehoben. Geschäftsführerin Pavla Giedemann möchte nun aus privaten Gründen eine Veränderung. "Es war für mich aber eine tolle Zeit. Davon will ich keinen Tag missen. Ich habe die familiäre Atmosphäre hier sehr genossen", beteuert Giedemann. Gerade die monatlichen Abende mit Livemusik seien immer etwas Besonderes gewesen. Daher falle ihr der Abschied nicht leicht: "Es gibt viele Reaktionen von meinen Gästen. Das ist eine sehr emotionale Zeit für mich gerade." Ob das Café in dieser oder anderer Form weitergeführt wird, ist noch nicht sicher. "Es gibt aber einige Interessenten", versichert Giedemann.

Restaurant La Bonita

Nicht lange gehalten hat sich das mexikanische Restaurant La Bonita in der Kaiserstraße. Im April erst war die Eröffnung, seit Ende November ist es schon wieder geschlossen. Auf ihrer Facebook-Seite haben die Betreiber angekündigt, dass im Januar ein neues Restaurant die Räumlichkeiten übernehmen wird.

Bistro Bima Daily Fresh

Am Rathausplatz, in der Bismarckstraße 1, hat Anfang Dezember das Bima eröffnet. Hier gibt es getreu dem Motto "Daily Fresh" den ganzen Tag frische, herzhaft belegte Bagels und verschiedene Smoothie Bowls in urbaner Atmosphäre. Auch glutenfreie Backwaren und vegetarische Aufstriche stehen auf der Speisekarte und frühstücken kann man zu jeder Tageszeit. Außerdem gibt es zwei wechselnde Mittagsgerichte (normal und vegetarisch) und selbst gebackene Kuchen.

Die Lahrer Geschäftsführerin Alexa Ackermann hat sich mit dem Bistro nach eigenen Worten einen Traum erfüllt. "Ich mache es auf jeden Fall mit Herz." Auch Veranstaltungen will sie gelegentlich organisieren, die erste davon ist ein Weihnachtshock am Sonntag, 24. Dezember. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 22 Uhr, Freitag 8.30 bis 1 Uhr, Samstag 9 bis 1 Uhr, Sonntag 9 bis 18 Uhr. An den Weihnachtsfeiertagen ist erst ab 18 Uhr geöffnet. Mehr Infos unter http://www.bima-daily-fresh.de

Restaurant Kiran

Seit Anfang November ist Lahr um eine Facette der internationalen Küche reicher: Mit "Kiran" ist ein indisches Restaurant in die Friedrichstraße gezogen. Serviert werden unter anderem verschiedene Currys und Tandoori-Gerichte. Außerdem gibt es hausgemachte Lassi und wärmenden indischen Chai. Das alles in indischer Atmosphäre, samt Bollywoodmusik und Räucherstäbchen. Inhaber Faldeep Singh betont: "Alles wird bei uns frisch zubereitet, auch die Tandoori-Gerichte. Sie kommen aus einem echten Tandur, einem indischen Ofen." Singh lebt in Kehl. Er hat lange für seinen Vater gearbeitet, der in Italien ein Restaurant führt. Mit diesen Erfahrungen wollte er sich nun selbstständig machen. Für Silvester ist ein großes Buffet geplant. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 23 Uhr. Mehr Infos unter http://www.kiran-restaurant.de

Gasthaus Zum Zahler

Auch in der Bergbrauerei zum Zahler hat es einen Wechsel gegeben: Das Team vom "Klotz" in der Schützenstraße ist in die Räume eingezogen, allerdings anders als zunächst angekündigt ohne den Koch Lakis Michailidis. Angeboten wird eine Mischung aus deutsch-griechischer Küche. Auch einige Gerichte der ehemaligen Betreiber wurden beibehalten, genauso wie im Sommer die Bewirtung im Innenhof. Im nächsten Jahr wird außerdem der Wintergarten hinzukommen, in dem sich momentan noch das Bistro "Nachthüpferle" befindet. Berivan und Ercan Akpinar sind zufrieden mit dem Start: "Wir hatten anfangs Probleme zuverlässige Servicekräfte zu finden, aber inzwischen hat sich das Team gut eingespielt."

Im neuen Jahr wird es an jedem ersten Freitag im Monat Livemusik mit verschiedenen Künstlern geben. Beginn der Veranstaltungsreihe ist am 5. Januar. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11.30 Uhr bis 14 Uhr sowie 17.30 Uhr bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag 17.30 Uhr bis 1 Uhr. Mehr Informationen unter http://www.zumzahler.de

Bistro Nachthüpferle

Wolfgang und Vera Bechtold, die ehemaligen Betreiber der Bergbrauerei zum Zahler, haben sich verkleinert und betreiben nun noch ein Jahr lang das "Nachthüpferle", direkt neben dem "Zahler". Hier gibt es abends ab 17 Uhr kleine Gerichte (der Wurstsalat ist auf der Karte geblieben) und Barbetrieb.

Geroldsecker Guller

Der Geroldsecker Guller war bis vor einigen Jahren eine – wenn nicht sogar die – angesagte Kneipe in Lahr. Was nach den beiden letzten erfolgreichen Pächtern Peter Wohlrab und Igor Loboda, die beide mittlerweile verstorben sind, nach dem Jahr 2006 folgte, war ein Trauerspiel: Meist stand das Gebäude leer, die Versuche, die Kneipe wieder zu beleben, blieben Intermezzi. Jetzt gibt es offensichtlich einen neuen Versuch: An der Fassade des "Gullers" hängt neuerdings ein Transparent, das für demnächst die Neueröffnung des griechischen Restaurants Thalassa ankündigt.

Was sich sonst noch tut

In die Kaiserstraße 2, den Räumen des früheren Gabelmann Bekleidungsgeschäfts, zieht ein türkischer Imbiss ein. Und auch in der Kaiserstraße 13 tut sich mal wieder etwas: Ein vegetarisches Restaurant hat es da schon gegeben, den Edel-Italiener Amici, dann einen Burger-Grill, zuletzt war es eine Spielothek und jetzt wird wieder renoviert.