Kunstrasenpaten gesucht

Rolf-Dieter Kanmacher

Von Rolf-Dieter Kanmacher

Fr, 26. Mai 2017

Malsburg-Marzell

SV Malsburg freut sich über gute Resonanz auf die Aktion und bereitet Fusion weiter vor.

MALSBURG-MARZELL (kn). Die Weichen sind gestellt: Bereits in der Sommerpause der Fußballer soll mit dem Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des SV Malsburg begonnen werden. Platzpaten, die das für die Zukunft des Fußballes im Oberen Kandertal entscheidend wichtige Projekt durch die Zahlung einer Spende fördern wollen, sind jetzt gefragt.

Zum aktuellen Stand, auch im Blick auf die Zusammenführung der Vereine, wird in einer Presseerklärung mitgeteilt: "In einer weiteren gemeinsamen Vorstandssitzung der SF Marzell und des SV Malsburg wurde der aktuelle Stand der geplanten Vereinszusammenführung erörtert. Die sportlich seit vielen Jahren gelebte Fusion soll schnellstmöglich auch rechtlich vollzogen werden. Im Sinne einer optimalen Gestaltung sind juristische, steuerliche und wirtschaftliche Aspekte zu berücksichtigen. Hierzu werden verschiedene Modelle und offene Fragestellungen abgeklärt. Außerdem hat der Vorstand beschlossen, das neue Angebot von Yoga Workshops anzubieten. Der nächste Termin unter dem Motto ’Für den Rücken’ findet am 3. Juni im Bürgerhaus Edenbach statt. Nähere Infos und weitere Termine erhält man auf der Homepage http://www.sv-malsburg.de oder bei der Vorstandschaft."

Unter dem Motto "Der Dreck muss weg" verfolgt der SV Malsburg unabhängig davon das geplante Kunstrasenprojekt zielstrebig weiter. Nach Prüfung der Angebote stellte sich die Firma Gotec aus Weil am Rhein als kompetenter Ansprechpartner heraus. Das Gesamtpaket passt sehr gut in die ursprünglich aufgestellten Kostenbudgets. Die Gesamtfinanzierung über 280 000 Euro€ ist gesichert. Der Baubeginn ist für die Sommerpause 2017 geplant, so dass der Platz spätestens im November dieses Jahres bespielbar sein wird.

Für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts sind nun noch die vorfinanzierten Spenden über 40 000 Euro€ erforderlich. Ein Spendenkonto bei der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden wurde bereits eingerichtet (DE94 6835 0048 0020 2541 24). Diese Platzpatenschaft läuft sehr gut an, rund 100 Spender hatten sich bereits in den ersten Tagen gefunden und wurden auf der großen Spendentafel verewigt. Der Verein ist dankbar für Spenden jeder Art und Höhe. Durch den Verkauf von Platzpatenschaften sind alle Freunde, Gönner und Anhänger angesprochen. Die Felder sind mit einer Höhe von 10 bis maximal 200 Euro pro Feld frei wählbar. Es besteht für jeden die Möglichkeit, einen Teil des "Kunstrasenplatzes" zu erwerben und somit die eigene Unterstützung des Fußballs auf dem Wälder zu bekunden. Mit diesem Anteil hilft man den Jugendlichen in der Gemeinde eine attraktive Sportstätte mit Zukunftsperspektiven zu bieten.

Die Übernahme der Platzpatenschaften ist bei allen Aktivspielern sowie den Vorstandsmitgliedern möglich.