Mit Humor ein Jahrhundert gemeistert

Claudia Bachmann-Goronzy

Von Claudia Bachmann-Goronzy

Sa, 18. August 2018

March

Erika Lips feiert in March.

MARCH (bgz). Bei bestem Humor feierte Erika Lips in March am Freitag ihren 100. Geburtstag. Bürgermeister Helmut Mursa überbrachte ihr die Glückwunsche des Ministerpräsidenten, der Landrätin und der Gemeinde.

Die Hundertjährige sei aktuell die älteste Bürgerin der March, informierte Mursa, der ihr noch viele glückliche Jahre wünschte. "Solange es geht, halte ich noch durch", sagte die Jubilarin, die geistig noch völlig fit ist und sich bei bestem Humor zeigte. Nur der Körper sei nicht mehr in so guter Form. Nach einem Sturz mit kompliziertem Bruch musste sie vor drei Jahren schließlich doch ins Marcher Pflegeheim umziehen, wo sie sich jedoch mittlerweile gut akklimatisiert hat. Etwas eitel ist die bezaubernde und sympathische Hundertjährige noch immer, weshalb sie ihr Hörgerät für diesen festlichen Anlass nicht tragen wolle, wie ihr ältester Sohn Rainer, 71, verriet.

In Offenburg lernte die geborene Ettlingerin ihren späteren Mann Anton kennen und zog mit 19 Jahren zu ihm nach Hugstetten. Vier Söhne hat sie großgezogen und kümmerte sich neben der Familie auch um das Büro ihres Mannes, der selbständiger Architekt war. Mittlerweile hat Erika Lips fünf Enkelkinder und zwei Urenkel. Ihre Enkelin Claudia konnte mit der Jubilarin gemeinsam am gleichen Tag ihren 40. Geburtstag feiern.

Sie war immer schon ein optimistischer und fröhlicher Mensch, sind sich ihre Söhne einig, die aus Dresden, Rastatt und Freiburg zur ihrem Fest angereist waren. Sie habe immer die Familie zusammengehalten und mache auch heute noch gerne ihre Späße mit ihnen. Reisen war eine ihrer großen Leidenschaften, welcher sie auch nach dem Tod ihres Mannes nachkam. Mit einer privaten Reisegruppe war sie oft in vielen Ländern unterwegs. Ihre letzte große Reise führte sie vor etwa zehn Jahren nach Palästina.

Mursa, der für diesen Geburtstag eigens seinen Urlaub unterbrochen hatte, brachte das Goldene Buch der Gemeinde mit, in welches sich Erika Lips gerne eintrug. Der Rathauschef übergab der Jubilarin die von Ministerpräsiden Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde und auch die persönlichen Grüße von Landrätin Dorothea Störr-Ritter, die in ihren Zeilen dem Lebenswerk eines ganzen Jahrhunderts großen Respekt zollte.