Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

15. November 2010 15:05 Uhr

SC Freiburg

Baumann top – für Pouplin bleibt nur die Bank

Torwart Oliver Baumann, Eigengewächs des SC Freiburg, hat seine Chance genutzt. Die etatmäßige Nummer zwei rückte durch die Verletzung von Simon Pouplin zur Nummer eins auf – und dürfte das auch bleiben.

  1. Oliver Baumann (links) ist momentan die Nummer eins des SC Freiburg. Soll er das auf Dauer bleiben? Foto: Meinrad Schön

Simon Pouplin ging als Stammkeeper in die Saison. Mitte Oktober kam dann das Aus für die Hinrunde. Der Franzose wurde am Sprunggelenk operiert. Der 20 Jahre alte Baumann ersetzte ihn im Tor – und hält seit Wochen stark. Am späten Sieg gegen Hoffenheim hatte er einen großen Anteil. Der U21-Nationalspieler gilt SC-Insidern als Mann mit Zukunft, der die Siegermentalität hat, die es für eine große Karriere zwischen den Pfosten braucht. Das strahlt er auch aus, wenn er auf dem Platz steht. Und: Während sein Vertrag noch bis 2014 läuft, endet Pouplins Kontrakt mit dem Sportclub nach der laufenden Saison.

Was meinen Sie? Soll Oliver Baumann die Nummer eins des SC Freiburg bleiben? Soll ihn Trainer Robin Dutt auch im Tor lassen, wenn Pouplin wieder fit ist? Diskutieren Sie mit.

Mehr zum Thema:

Werbung

Autor: pd