Australien

Horrorfotos auf Zigarettenschachteln – übertrieben oder wirksam?

dpa/cjz

Von dpa & Charlotte Janz

Mi, 15. August 2012 um 10:04 Uhr

Debatte

Keine großen Markenaufdrucke mehr, dafür abschreckende Bilder von zerfressenen Organen und kranken Menschen: So sehen in Zukunft Zigarettenschachteln in Australien aus.

Das höchste Gericht Australiens hat eine Klage von Tabakfirmen gegen neue strenge Verpackungsgesetze abgeschmettert.

Ab Ende des Jahres müssen Zigaretten in einheitlichen olivfarbenen Schachteln mit großen abstoßenden Fotos von kaputten Organen und kranken Menschen verkauft werden. Die Marken dürfen nur noch klein auf das Päckchen gedruckt werden.

Das Gericht fällte das Urteil zwar am Mittwoch, kündigte die Urteilsbegründung aber erst für später an. Tabakfirmen klagten, mit der Vorschrift raube die Regierung den Firmen ihre Markenrechte.

Australien – ein Vorbild für Deutschland? Sollen auch hierzulande Zigarettenschachteln abschreckender werden? Diskutieren Sie mit!