Sollen Helme für Radler zur Pflicht werden?

dpa

Von dpa

Di, 18. Oktober 2011 um 14:22 Uhr

Debatte

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer mahnt angesichts zahlreicher tödlicher Unfälle, dass sich mehr Radfahrer mit Helmen schützen – und schließt notfalls eine Pflicht nicht aus.

"Wenn sich die Helmtragequote von neun Prozent nicht signifikant auf weit über 50 Prozent erhöht in den kommenden Jahren, dann muss man fast zu einer Helmpflicht kommen", sagte Ramsauer in Berlin.

Dafür seien zunächst deutlich mehr Aufklärung und freiwillige Bereitschaft nötig. Ramsauer verwies darauf, dass etwa jeder zweite tödliche Fahrradunfall mit schweren Kopfverletzungen zu tun habe.

Nach Daten des Statistischen Bundesamts kamen im vergangenen Jahr in Deutschland 381 Fahrradfahrer ums Leben nach 462 im Jahr zuvor. Hintergrund des Rückgangs war demnach, dass wegen des relativ kalten und nassen Wetters weniger Radler unterwegs waren.

Soll die Politik weiter auf die Einsicht der Radler setzten oder analog zur Gurtpflicht eine Helmpflicht einführen? Diskutieren Sie mit!