Weihnachtsbaumbeleuchtung

MARKTGEFLÜSTER: Da zeigt der Rat sich sperrig

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Mi, 15. August 2018

Marktgeflüster

Wir müssen über Weihnachtsbäume reden, schließlich werden die Tage bereits wieder merklich kürzer. Und es herrscht immer noch keine Klarheit in der Frage, wie das mit der Kostenübernahme für die Christbaumbeleuchtung in diversen Teilen der Stadt künftig laufen soll. Der Gemeinderat sollte vor der Sommerpause entscheiden, dass das in Stetten, Tüllingen, Tumringen, Rötteln und auf dem Salzert weiterhin beziehungsweise künftig privat geregelt wird. Der Rat zeigte sich aber sperrig. Da ließe sich wenig sparen, hieß es – es geht um 3600 Euro. Das Thema habe eine starke emotionale Komponente. Und warum man gerade hier sparen wolle, wo doch an anderen Schräublein der Haushaltskonsolidierung durchaus gedreht wurde, sei auch schwer vermittelbar. Man war sich einig: Das muss weiter diskutiert werden – und zwar möglichst noch vor Weihnachten. Nachdem wohl der gegenteilige Eindruck entstanden war, versicherte Oberbürgermeister Jörg Lutz, man nehme das Thema durchaus ernst und sitze nun also nach. Es wird sich sicher eine Lösung finden. Und Weihnachten kommt sowieso. Wahrscheinlich wieder schneller als gedacht.