Mode

Über den Niedergang der Krawatte

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Sa, 27. Januar 2018 um 17:09 Uhr

Panorama

Selbst die Management-Etagen sind inzwischen unverknotet. Wahrscheinlich verzeiht man einem Automobilboss die Schummelsoftware eher, wenn er nicht so steif mit dem Schlips daherkommt.

"Zu Weihnachten schenkt man mir immer Platten, ich brauch’ Krawatten" dichtete einst Georg Kreisler für seinen legendären Kabarettsong "Der Musikkritiker". Leider können wir ihn nicht mehr fragen: Wozu? Doch wer kennt schon Musikkritiker, die Krawatten tragen? Auf der Liste der Preisträger zum seit 1965 verliehenen "Krawattenmann des Jahres" findet sich jedenfalls keiner.



Die Branche registriert seit langem zurückgehende Verkaufszahlen. Und so mancher Experte prophezeit ein völliges Verschwinden dieses Kleidungsstücks. Vielleicht nicht unbedingt aus dem Kleiderschrank oder dem Internet. Aber aus dem Alltag. Außer bei bestimmten Anlässen wie Hochzeiten und anderen feierlichen Gelöbnissen. Unterzeichnender erinnert sich zum Beispiel daran, dass er während seiner Grundausbildung bei der Bundeswehr als Einziger in seiner Batterie des Krawattenknotens kundig war. Also durfte er seiner ganzen Einheit an den Kragen gehen. Da vergisst man so einen Windsor-Knoten ein Leben lang nicht.

Krawattenträger sind uncool – selbst im Big Business

Heute könnte man sich einschlägige Anleitungen aus dem Internet downloaden. Aber wozu? Krawattenmänner sind uncool, selbst im Big Business. Daimler-Chef Dieter Zetsche trat jüngst bei der Detroit Auto Show zusammen mit Arnold Schwarzenegger auf. Wer trug die Krawatte? Der Ex-Gouverneur oder der Spitzenmanager? Arnie... Die Management-Etagen heute sind so was von unverknotet. Wahrscheinlich verzeiht man einem Automobilboss die Schummelsoftware noch eher, wenn er nicht so steif mit dem Schlips daherkommt.

Auch in der Politik macht das Schule. Cem Özdemir kommt nur zu feierlichen Anlässen, wie 55 Jahre Elysée-Vertrag, mit Knoten am Hals. Sonst nicht. Und dieser supercoole ehemalige griechische Finanzminister Varoufakis – selbst als der auf dem Motorrad demissionierte: alles ohne Krawatte. Nur Alexander Gauland trägt stets einen Schlips – den mit den Hunden. Weihnachten ist vorbei. Ob man ihm da auch Platten geschenkt hat, wissen wir nicht.