Meistertitel für Schäfle und Semisorow

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mo, 25. Juni 2018

Ringen

Nationale Titelkämpfe der Freistilringer in Aschaffenburg.

ASCHAFFENBURG/FREIBURG (gg). Der 18-jährige Lars Schäfle von der RKG Freiburg und der 26-jährige Alexander Semisorow vom RV Rümmingen sind die beiden Ringer aus Südbaden, die bei der deutschen Freistilmeisterschaft in Aschaffenburg eine Goldmedaille gewannen. Während der Titelgewinn des bei internationalen Meisterschaften im Männer-Bereich bereits erfahrenen Semisorow in der Gewichtsklasse bis 70 Kilo erwartet worden war, kam der Sieg von Lars Schäfle überraschend.

Der 18-jährige Freiburger, der in diesen Tagen sein Abitur macht, fuhr als deutscher Vizemeister der Junioren zu den Titelkämpfen nach Aschaffenburg – und hatte Glück in der 86-Kilo-Klasse: "Einige der stärksten Konkurrenten starteten in den Gewichtsklassen bis 79 beziehungsweise 92 Kilogramm. Zudem erwischte ich ein günstiges Los", sagte Schäfle am Sonntagnachmittag der BZ. Nach zwei überhöhten Punktsiegen stand fest: Schäfle steht im Endkampf. Dort traf er auf den favorisierten Ergün Aydin (Hallbergmoos), der in der ersten Runde den deutschen Juniorenmeister Johannes Deml (Mömbris-Königshofen) besiegt hatte. Deml hatte im Frühjahr Schäfle bei der Junioren-DM bezwungen und ihm damit das Ticket für die Junioren-EM weggeschnappt. Im Finale in Aschaffenburg begann der als konditionsstark bekannte Schäfle forsch, lag zur Pause mit 4:0 vorn – und am Ende mit 10:6.

Alexander Semisorow, zurzeit wohl der technisch beste deutsche Freistilringer, gewann vier Kämpfe bei der DM, wowobei er im Finale gegen Tim Stadelmann (SV Nürnberg) beim 7:4-Erfolg doch stark gefordert wurde. Semisorow soll im Herbst bei der WM in Ungarn die Farben des Deutschen Ringer-Bundes (DRB) vertreten, dann aber in der Klasse bis 65 Kilo.

Südbadens Ringer belegten in Aschaffenburg hinter Hessen Platz zwei in der Länderwertung. Jeweils Silber gewannen der 18-jährige Nico Megerle (ASV Urloffen/57 Kilo), der im Finale an seinem ein Jahr älteren Dauerrivalen Horst Lehr (Schifferstadt) scheiterte, Michael Kaufmehl (92 Kilo) und Felix Krafft (beide TuS Adelhausen/125 Kilo). Bronze sicherten sich Manuel Wolfer (RG Hausen-Zell) sowie Adrian Wolny (RKG Freiburg/beide bis 65 Kilo). Bei den Frauen gewannen aus Südbaden Annika Wendle (ASV Altenheim/53 Kilo) und Elena Brugger (TuS Adelhausen/57 Kilo) Silber und Bronze.