In diesem Winter könnten alle Lifte laufen

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Mi, 11. Januar 2012

Münstertal

Vor einem Jahr blockierte ein Streit mit einem Landwirt den Neuhof-Lift in Münstertal, jetzt ist die Auseinandersetzung beigelegt.

MÜNSTERTAL (hub). Bislang ist Ski und Rodel nur in den höchsten Lagen des Schwarzwaldes gut. Der Zwei-Täler-Ski-Arena Schwarzwald Bereich Münstertal-Wieden mangelt es in weiten Teilen weiterhin an Schnee, nur ein Lift ist aktuell in Betrieb. Dennoch gibt es eine gute Nachricht für Wintersportfreunde: Wenn die weiße Pracht denn mal so richtig einzieht, dann können alle Lifte der Skilifte Münstertal-Wieden GmbH laufen. Die Auseinandersetzungen mit einem Landwirt, die vor einem Jahr den Neuhof-Lift blockiert haben, sind laut Aussage der Ferienregion Münstertal-Staufen, beigelegt.

Zur Stilllegung des für das gesamte Skigebiet wichtigen, 900 Meter langen Neuhof-Liftes war es im vergangenen Winter gekommen, weil ein Pachtvertrag mit einem Landwirt ausgelaufen war, der die finanzielle Entschädigung für die auf seinem Grundstück stehenden Liftpfeiler regelt. Beim Abschluss eines neuen Vertrages traten zunächst erhebliche Differenzen bezüglich der künftigen Vergütung zwischen dem Landwirt und den Verantwortlichen des Skigebietes zutage. Thomas Coch, Geschäftsführer der Ferienregion, und sogar Münstertals Bürgermeister Rüdiger Ahlers hatten sich daraufhin um Vermittlung bemüht. Am Ende mit Erfolg – wie es von Seiten der Ferienregion heißt.

Nun also fehlt nur noch der Schnee: Laut Angaben auf der Homepage der Zwei-Täler-Ski-Arena läuft derzeit von den sechs Liften allein der höchst gelegene Lift am Wiedenereck mit einer Länge von 450 Metern. Nicht nur Wintersportfreunde hoffen auf die weiße Pracht, sondern auch die Betreiber. Obwohl die Skilifte Münstertal-Wieden GmbH keinen Investor befriedigen muss, ist das Unternehmen finanziell alles andere als auf Rosen gebettet.

Informationen im Internet unter http://www.skilifte-muenstertal-wieden.de