Bühne

Vier Bühnentipps für Basel, Freiburg, Mulhouse und Zürich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Februar 2017

Basel

zürich

Zündels Abgang

Der 1988 in Basel geborene Regisseur Zino Wey bringt Markus Werners Roman "Zündels Abgang" auf die Kammerbühne – die Geschichte eines Aussteigers und modernen Antihelden, der sein altes Leben bei einer Reise nach Genua weit hinter sich lässt.
Termin: Premiere: Sa, 25. Feb., Schauspielhaus Pfauen, 19.30 Uhr

Freiburg

Pan.Optikum

"Hochwasserzukunft" ist ein europäisches Theaterprojekt des Freiburger Aktionstheaters mit Partnern in acht Ländern. Dieser Teil beschäftigt sich mit Jugendlichen, die Orientierung für ihre Zukunft suchen.
Termin: Sa, 25. Feb., So, 26. Feb., Theater, Kleines Haus, 20 Uhr

Basel

Mittagswende

Die Dramatikerin Anja Hilling hat Paul Claudels 1905 entstandenes Stück "Mittagswende" in eine poetische Sprache von heute übertragen. In den Mittelpunkt einer zum Scheitern verurteilten Ménage-à-quatre stellt sie – im Gegensatz zu Claudel – eine Frau. Regie führt die Hausregisseurin Julia Hölscher.

Termin: Premiere: Sa, 25. Feb., Theater, Kleine Bühne, 20 Uhr

Mulhouse

Angelin Preljocaj

Preljocajs Choreographie "Retour à Berratham" ist 2015 für das Festival von Avignon entstanden. Dafür hat der Schriftsteller Laurent Mauvignier eigens einen Text geschrieben, in dem es um die Verwüstungen durch einen Bürgerkrieg geht.
Termin: Mi, 1. März, La Filature, 20 Uhr