Zur Navigation Zum Artikel

Freitag, 15.03.2013

AUCH DAS NOCH

Zu spät einbalsamiert Die Einbalsamierung des Leichnams von Venezuelas Staatschef Hugo Chávez gestaltet sich schwierig. Übergangspräsident Nicolas Maduro sagte am Mittwoch in Caracas, mit der Prozedur sei zu spät begonnen worden. Der Leichnam ... Mehr

Donnerstag, 14.03.2013

Details zur Papstwahl: Bergoglio überzeugte durch seine Besonnenheit

Franziskus

Details zur Papstwahl: Bergoglio überzeugte durch seine Besonnenheit

Der Argentinier Bergoglio hat im Konklave rasch Anklang bei den Kardinälen gefunden – auch bei denen, die ihn nicht auf der Rechnung hatten. Jetzt wurden Details zur Papstwahl bekannt. Mehr


Papst Franziskus bietet Chance für Reformen - Umwälzungen unwahrscheinlich

Bergoglio ist Papst Franziskus

Papst Franziskus bietet Chance für Reformen - Umwälzungen unwahrscheinlich

Viele Experten sind sich einig: Das Klima für Veränderungen in der Kirche ist nach der Wahl des neuen Papstes günstig. Reformen sind wohl möglich, Umwälzungen eher unwahrscheinlich. Mehr


Reaktionen: Was die Welt zu Franziskus sagt

Neuer Papst

Reaktionen: Was die Welt zu Franziskus sagt

Mit ihm hatte niemand gerechnet. Der erste südamerikanische Papst, der erste Jesuit und der erste, der sich Franziskus nennt. Der Argentinier Jorge Mario Bergoglio ist der große Überraschungspapst. Mehr


Fotos: Habemus Papam – Jubel auf dem Petersplatz

Fotos: Habemus Papam – Jubel auf dem Petersplatz

Im fünften Wahlgang fiel die Entscheidung. Um 19.05 Uhr am Mittwoch stieg weißer Rauch über der Sixtinischen Kapelle im Vatikan auf: ein neues Kirchenoberhaupt ist gewählt. Mehr


Mit Jorge Mario Bergoglio hatte kaum einer gerechnet

Papstwahl

Mit Jorge Mario Bergoglio hatte kaum einer gerechnet

Auf dem Petersplatz warten Katholiken aus aller Welt auf das Ende der Papstwahl – mit dem Argentinier Jorge Mario Bergoglio hatte kaum einer gerechnet. Mehr


Selbstbewusst

Europaparlamentarier lehnen Finanzplanung ab

Die Ablehnung der Finanzplanung bis 2020 zeigt das neue Selbstbewusstsein der EU-Parlamentarier. Mehr


Machtwechsel in Grönland

Neuer Kurs

Machtwechsel in Grönland

Die Wähler in Grönland haben überraschend klar für die Sozialdemokratin Aleqa Hammond und damit einen neuen Kurs beim Abbau der riesigen Bodenschätze unter der Polarinsel gestimmt. Mehr


"Das ist ein starkes Signal"

"Das ist ein starkes Signal"

Weltweit gratulierten Politiker, Kirchenleute und Gläubige dem neuen Papst Franziskus. Mehr


Bescheiden und zurückhaltend

Bescheiden und zurückhaltend

Franziskus gilt als ein konservativer Philosoph / Gegner kritisieren, dass er in der Militärdiktatur nicht genug für Andersdenkende eingetreten ist. Mehr


Israels neue Regierung steht

Durchbruch bei Verhandlungen. Mehr


Zollitsch lobt die Wahl der Kardinäle

Zollitsch lobt die Wahl der Kardinäle

Erzbischof erwartet Reformen. Mehr


EU-Parlament lehnt Etat ab

Neue Verhandlungen nötig. Mehr


Tagesspiegel

Bergoglio wird Franziskus: Eine epochale Wahl

Nur 35 Jahre nach der Wahl des Polen Karol Wojtyla erlebt die Welt die Wahl eines neuen Pontifex erneut als epochales Ereignis. Zum ersten Mal seit dem Ende der Antike besteigt kein Papst aus dem "alten" Europa den Stuhl Petri, mit Jorge Mario ... Mehr


STICHWORT

Der neue Papst hat sich als erstes Kirchenoberhaupt den Namen des heiligen Franziskus (1181/82-1226) gegeben. Franz von Assisi war der Begründer des Ordens der Franziskaner. Er wurde als Sohn eines reichen Tuchhändlers im italienischen Assisi ... Mehr

Mittwoch, 13.03.2013

Franziskus: Promovierte der neue Papst in Freiburg?

Argentinischer Kardinal

Franziskus: Promovierte der neue Papst in Freiburg?

Mit Jorge Bergoglio kommt zum ersten Mal ein Papst aus Lateinamerika. Bereits beim letzten Konklave 2005 war der argentinische Jesuit der stärkste Kontrahent Joseph Ratzingers gewesen. In den 80er-Jahren promovierte er womöglich in Freiburg. Mehr


Argentinischer Kardinal Bergoglio ist Papst Franziskus – Zollitsch: "Ich erwarte von ihm Reformen"

Vatikan

Argentinischer Kardinal Bergoglio ist Papst Franziskus – Zollitsch: "Ich erwarte von ihm Reformen"

Die Welt hat einen neuen Papst - und im Südwesten sind die Hoffnungen groß. Viele glauben, dass Franziskus offener für Reformen ist als seine Vorgänger. Doch einigen fehlt der Glaube daran. Mehr


Papstwahl: Wie lange dauerten die Konklaven vergangener Jahre?

Nachfolge Benedikts XVI.

Papstwahl: Wie lange dauerten die Konklaven vergangener Jahre?

14 Wahlgänge brauchte Pius XI. – sein Nachfolger nur drei. Die Konklaven der vergangenen 100 Jahre dauerten zwischen einem und vier Tage. Nun fiel die Entscheidung im fünften Wahlgang. Mehr


Wieder Schwarzer Rauch – Wahl des Papstes zieht sich

Rom

Wieder Schwarzer Rauch – Wahl des Papstes zieht sich

Trotz Regens strömen die Menschen zum Petersplatz. Gebannt schauen sie auf den Schornstein auf der Sixtinischen Kapelle. Wieder stieg schwarzer Rauch auf. Die Kardinäle suchen weiter einen Papst. Mehr


Neuer Papst gesucht - Kardinäle setzen Konklave fort

Vatikan

Neuer Papst gesucht - Kardinäle setzen Konklave fort

Tag zwei der Papstwahl in Rom. Nach der erfolglosen ersten Abstimmung am Dienstagabend sind am Mittwoch bis zu vier Wahlgänge vorgesehen. Zweimal, gegen 12 Uhr und gegen 19 Uhr, soll Rauch aufsteigen - und alle blicken auf einen Schornstein. Mehr


10 Jahre Erdogan: Die Türkei ist reicher und autoritärer

Ministerpräsident

10 Jahre Erdogan: Die Türkei ist reicher und autoritärer

In den zehn Jahren an der Macht hat Regierungschef Erdogan die Türkei umgekrempelt – manche Entwicklungen sind bedenklich. Der Ministerpräsident hat jedenfalls noch große Pläne. Mehr


Vatikan

Das Konklave zur Wahl des neuen Papstes hat begonnen

Im Vatikan hat das Konklave der 115 Kardinäle aus aller Welt zur Wahl des neuen Papstes begonnen. Mehr


Frankreichs Staatsverschuldung

François Hollande: Mangelnde Führungsstärke

Mit Verspätung gibt Präsident Hollande zu, dass Frankreich mehr Schulden machen wird als erlaubt. Mehr


Falkland-Bewohner wollen im Königreich bleiben

Ja zu Großbritannien

Falkland-Bewohner wollen im Königreich bleiben

99,8 Prozent der Falkland-Bewohner wollen beim Königreich bleiben – zum Ärger Argentiniens. Mehr


Peres fordert Hilfe der Araber

Israels Präsident zu Syrien. Mehr