Buzzcocks’ Mitbegründer Pete Shelley ist tot

dpa

Von dpa

Sa, 08. Dezember 2018

Rock & Pop

Das britische Punkrock-Urgestein Pete Shelley ist überraschend im Alter von 63 Jahren gestorben. Der Frontman und Mitbegründer der Band Buzzcocks habe "Generationen von Musikern" in seiner mehr als 50-jährigen Karriere als Solist und auch mit seiner Band inspiriert, teilte sein Management mit. Shelley starb Medien zufolge am Donnerstag an einer Herzattacke in seinem Haus in Estlands Hauptstadt Tallinn. Shelley wurde am 17. April 1955 nahe Manchester geboren und hieß bürgerlich Peter Campbell McNeish. Er hat 1975 Buzzcocks mitbegründet. Als größter Hit erschien 1978 "Ever Fallen in Love (With Someone You Shouldn’t’ve)". Nach der Auflösung der Band 1981 verfolgte der Sänger, Gitarrist und Songwriter zunächst eine Solokarriere, ehe die Gruppe 1989 neu formiert wurde.