Hitlers Tischdecke unter den Hammer gekommen

afp

Von afp

Mo, 11. Februar 2019

Panorama

NÜRNBERG (AFP). 63 angeblich von Adolf Hitler gemalte Bilder haben Ermittler kurz vor einer Auktion beschlagnahmt. Auf dieser wurden jedoch weitere Gegenstände versteigert, die ebenfalls aus dem Nachlass Hitlers stammen sollen. Unter anderem seien eine Tischdecke für 630 Euro und eine Meißen-Prunkvase für 5500 Euro versteigert worden, teilte das Nürnberger Auktionshaus Weidler am Samstag mit. Das Auktionshaus gab die Bilder freiwillig ab. Laut Staatsanwaltschaft besteht der Verdacht, dass Expertisen, die die Echtheit der Bilder belegen sollen, ebenfalls gefälscht sind.