Zur Navigation Zum Artikel

Wettervorhersage

Deutschland

Wetterkarte: Deutschland
Hamburg Rostock Hannover Berlin Dresden Köln Frankfurt Erfurt Saarbrücken Stuttgart Freiburg München

Vor allem im Norden streckenweise Glätte, im äußersten Norden Glatteis möglich. Nach Südosten zu strenger Frost. Im Hochschwarzwald noch Sturmböen mit Schneeverwehungen.

Wetterlage

Heute früh und tagsüber breitet sich die dichte Bewölkung bis in die Mitte aus. Dabei kann es zwischen Ems und Oder vereinzelt Schneegriesel oder gefrierenden Sprühregen mit Glätte geben. In der Mitte und im Süden ist es bei wolkigem oder gering bewölktem Himmel trocken. Die Höchsttemperatur liegt im Norden und Westen zwischen 0 und 5 Grad. Sonst bleibt es bei -8 bis -1 Grad frostig. Im Norden weht schwacher bis mäßiger südwestlicher bis westlicher Wind. In der Mitte ist es windschwach, im Süden weht der Nordostwind schwach bis mäßig. Auf freien Schwarzwaldgipfeln muss man sich aber noch auf Sturmböen oder schwere Sturmböen aus östlicher Richtung einstellen.In der Nacht zum Freitag sind nördlich der Mittelgebirge stellenweise Schneegriesel oder gefrierender Sprühregen mit Glätte zu erwarten, an den Küsten fällt lokal etwas Sprühregen. Im Süden bleibt es bei wolkigen, teils aber auch klarem Himmel trocken. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperaturen sinkt auf 5 bis 1 Grad an den Küsten, sonst auf 0 bis -10, im Südosten auf unter -10 und an den Alpen lokal bis -20 Grad.

Vorhersage

Am Freitag bleibt es in den nördlichen und mittleren Landesteilen meist stark bewölkt, aber nur vereinzelt fällt etwas Nieselregen, der vor allem in den mittleren Landesteilen örtlich gefrieren und zu Glatteis führen kann. Weiter nach Süden hin ist es teils neblig-trüb, teils sonnig und trocken. Im Norden und im Westen steigt die Temperatur auf 0 bis 6 Grad, ansonsten gibt es Dauerfrost mit Höchstwerten zwischen -7 Grad bei Dauernebel und 0 Grad bei längerem Sonnenschein. Der Wind weht im Norden schwach bis mäßig aus Südwest, in der Mitte und im Süden aus Ost bis Südost. In der Nacht zum Samstag halten sich über dem Norden und zum Teil auch den mittleren Gebieten dichte Wolken, vereinzelt fällt etwas Schneegriesel oder Sprühregen, wobei weiterhin Glättegefahr besteht. Ansonsten ist es gering bewölkt oder klar. Erneut ist leichter bis mäßiger, im Süden auch strenger Frost zu erwarten, wobei es an den Alpen kälter als -15 Grad werden kann. Im Norden wird es unter Wolken mit 5 bis 0 Grad nicht so kalt.

Aussichten

Am Samstag überwiegt nördlich der Mittelgebirge starke Bewölkung, aus der es ab und zu Schneegriesel oder geringen Nieselregen gibt, der örtlich gefrieren kann. Weiter südlich scheint verbreitet die Sonne und es ist trocken. Dazu gibt es im Süden und der Mitte meist Dauerfrost bei -7 bis 0 Grad, im Norden werden 1 bis 6 Grad erreicht. Der schwache bis mäßige Wind kommt aus Ost bis Südost. In der Nacht zum Sonntag bekommt die Wolkendecke im Norden mehr und mehr Lücken, so dass es auch dort weitgehend trocken bleibt. In der Mitte und im Süden ist es gering bewölkt oder klar. Während es ganz im Nordwesten wahrscheinlich frostfrei bleibt, geht sonst die Temperatur auf -1 bis -7, im Süden und im östlichen Mittelgebirgsraum auf -8 bis -14 Grad zurück, wobei es unmittelbar an den Alpen am kältesten wird.Am Sonntag ist es in tieferen Lagen teils neblig-trüb, teils heiter. Im Bergland, im Westen Deutschlands und in Alpennähe scheint die Sonne längere Zeit. Lediglich im Nordwesten halten sich dichtere Wolken, Regen fällt jedoch kaum. Im Norden und Westen steigt die Temperatur auf 0 bis 4 Grad. Sonst werden -5 bis 1 Grad erreicht. In tiefen Lagen Süddeutschlands herrscht gebietsweise weiterhin mäßiger Dauerfrost. Der Wind weht meist schwach aus Ost bis Süd. In der Nacht zum Montag bildet sich gebietsweise Nebel oder noch vorhandene Nebelfelder werden dichter, teils ist es auch sternenklar. Nur unmittelbar an der Nordsee bleibt es frostfrei. Sonst kühlt es sich auf -1 bis -7, im Osten, Süden und in Teilen der Mitte auf -8 bis -14 Grad ab.

Mehr Wetter

Regenradar

Regenradar

Sehen Sie wo es regnet und wohin die Regenwolken ziehen mehr

Satellitenbilder

Hochauflösende Satellitenbilder

Aktuelle, hochauflösende Satellitenbilder von Deutschland und Zentraleuropa mehr

Gesundheitswetter

Gesundheitswetter

Hier finden Sie Pollenflugvorhersage, Informationen zur UV-Strahlung und das Biowetter. mehr