Neumaier holt den Titel

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mo, 18. Juni 2018

Ringen

Drei Ringer aus Südbaden gewinnen bei DM Medaillen.

BURGHAUSEN/FREIBURG (gg). Mit einem kompletten Medaillensatz, also Gold, Silber und Bronze, kehrten die zwölf südbadischen Ringer von der deutschen Meisterschaft im griechisch-römischen Stil in Burghausen zurück. In der Gewichtsklasse bis 77 Kilo wehrte Florian Neumaier (VfK Mühlenbach), der in der Bundesliga für Aufsteiger RG Hausen-Zell starten wird, den Angriff des jungen Karan Mosebach (Frankfurt/Oder) im Finale ab. Neumaier, mehrfacher EM- und WM-Teilnehmer, siegte im Endkampf mit 3:1 Punkten. Die Silbermedaille in der Klasse bis 87 Kilo holte sich überraschend Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf am Bodensee). Durch eine günstige Auslosung reichten ihm zwei Siege, um ins Finale einzuziehen. Dort hatte er allerdings, wie erwartet, gegen den Olympiadritten Denis Kudla keine Chance und verlor technisch überhöht nach Punkten (0:8). Bronze gewann Nick Scherer (SV Eschbach). Im leichtesten Gewichtslimit (bis 55 Kilo) setzte er sich im Kampf um Rang drei gegen Andreas Heidt (SV Gresgen), der Fünfter wurde, überlegen mit 9:0 durch.