108 Kilometer in 15 Stunden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 14. Juli 2018

Waldkirch

Drei Männer, ein Ziel: Die schnellste bekannte Zeit für den kompletten Kandelhöhenweg erreichen / Und das bei über 30 Grad.

WALDKIRCH/REGION (BZ). Der Kandelhöhenweg kann eine wunderschöne, fünftägige Wanderung zwischen Oberkirch und Freiburg sein. Der Weg verbindet die Ortenau mit dem Breisgau und der Kandel wartet kurz vor Freiburg als Highlight. Man kann daraus aber auch eine 15-stündige Tortur über 108 km und 3500 Höhenmeter bei über 30 Grad machen, um hier die schnellste bekannte Zeit zu laufen.

Das haben Christian Wasmer aus Berau, Michael Lutz aus Aalen und Thomas Koch aus Freiburg Anfang Juli versucht. Die drei Freunde, die bei der gleichen Unternehmensberatung in München arbeiten, haben sich dazu um 3 Uhr morgens in Oberkirch auf den Weg gemacht mit dem Ziel, das Schwabentor in Freiburg um 18 zu erreichen. Wie kommt man auf diese Idee? "Da wir Anfang 2016 in der Badischen Zeitung einen Artikel gelesen hatten, dass jemand den Kandelhöhenweg in einem Zug in 25 Stunden durchgewandert ist, wollten wir das auch schaffen und gleichzeitig die schnellste Zeit aufstellen, die für diese Strecke bekannt ist," meinte Christian Wasmer.

Aus der Dreiergruppe war Wasmer dann der Einzige, der das Ziel in der angestrebten Zeit von 15 Stunden erreichte. Thomas Koch musste auf den letzten Kilometern das Tempo verlangsamen und brauchte für die Strecke eine Stunde länger, Michael Lutz musste in St. Peter (etwa 20 km vor dem Ziel) aufgrund von Kreislaufproblemen abbrechen. "Die größten Herausforderungen waren sicher die Hitze und die nicht ganz leichte Verpflegungslage an einem Sonntag: Tankstellen, Cafés, Bäckereien – wir haben allen offenen Verpflegungsmöglichkeiten einen Besuch abgestattet", so Michael Lutz. Für Thomas Koch war die schönste Erfahrung, an die eigenen Grenzen gegangen zu sein und zu lernen, dass der eigene Körper doch mehr zu leisten imstande ist als man ihm gemeinhin zutraut. Ein weiteres Ziel haben sich die Drei für dieses Jahr noch gesetzt. Sie möchten die Bob Graham Round, einen 116 km langen Querfeldeinlauf mit 8200 Höhenmetern im britischen Lake District, in unter 24 Stunden schaffen.