Balkan und Latin Offbeat

Jaro Milko and the Cubalkanics machen den Spitalkeller tanzbar

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. Januar 2019

Rock & Pop

JARO MILKO & THE CUBALKANICS (CZ/CH) Ihre Live-Shows sind ein einmaliges Erlebnis und begeistern das Publikum. Jaro Milko gründete die Band nach einer Kuba-Reise 2010. Inspiriert von Surfgitarren und verhalltem Latin-Sound der 60er entstand sein Drang, bittersüße Gypsy-Melodien mit Latin-Rhythmen zu vereinen. Das Resultat ließ in der Balkanmusik-Szene aufhorchen. Das Berliner Label Asphalt Tango veröffentlichte 2014 das Debüt Album "Cigarros Explosivos!". Cumbia, Balkan-Musik und die Klänge Kubas, auch griechische Musik und Reggae werden hier vermischt zu einem großen bunten Ganzen, das in seinem Gestus mehr als einmal auch an Manu Chao und seinen Globaliste-Sound erinnert. Zahlreiche Reviews erschienen und die Band tourte in Europa und der Schweiz. Zurzeit arbeitet die Band an einem neuen Album welches bereits mit Spannung erwartet wird. Am Freitag, 18. Januar, 21 Uhr, lassen Jaro Milko and The Cubalkanics mit ihrem Balkan und Latin Offbeat auch im Spitalkeller Offenburg kein Tanzbein ruhig. Karten sind im Vorverkauf für 10 Euro, an der Abendkasse für 13 Euro zu haben. Infos und Karten im Internet unter http://www.361grad.de