Knapp 60 Prozent wollen die Autobahntrasse

Kreistag stimmt mit 48 zu 28 Stimmen für die Autobahnparallele

hrö/rab

Von Hubert Röderer & Ralf Burgmaier

Di, 03. März 2015 um 16:37 Uhr

Ortenaukreis

Mit 48 zu 28 Stimmen hat der Kreistag sich für den Bau der beiden neuen Güterzuggleise neben der Autobahn ausgesprochen. Es gab fünf Enthaltungen.

Der Kreistag hat soeben über die beiden Trassenvarianten für das dritte und vierte Güterzuggleis abgestimmt. Für die einen Trasse entlang der Autobahn, die sogenannte Autobahnparallele, stimmten 48 Mitglieder des Kreistags. Für einen Ausbau der bestehenden Bahnstrecke, die sogenannte Antragstrasse gaben 28 Mitglieder ihre Stimme ab. Fünf Kreisräte enthielten sich der Stimme.

Nachdem der Regionalverband vergangenen Donnerstag sich mit 61 zu 10 Stimmen bei einer Enthaltung für die Autobahnparallele sich ausgesprochen hatte, war im Kreistag ein so klares Ergebnis aufgrund der vorausgegangenen Debatten nicht zu erwarten gewesen. Während die A 5-Trasse im Regionalverband einen Stimmenanteil von fast 85 Prozent verbuchen konnte, sind es im Kreistag nun 59,26 Prozent. Fast 35 Prozent haben für die Antragstrasse gestimmt.

Entschieden ist damit nur so viel: Die beiden Voten sind jetzt Auftrag für den Ortenauer Landrat Frank Scherer, im Projektbeirat, in dem Vertreter von Bahn, Bundes-, Landes- und Regionalpolitik sowie von Bürgerinitiativen den Ausbau der Rheintalbahn beraten, die Autobahnparallele nun als die von der Mehrheit der politischen Vertreter gewünschte Trasse zu präsentieren.

Es bleibt abzuwarten, welche Schritte die Befürworter der Antragstrasse, Unterzeichner und Unterstützer der Grafenhausener Erklärung, nun unternehmen.