Pfaffenweiler

Eine Familie wird seit Monaten von einem Wellensittich besucht – wem gehört er?

bz / she

Von BZ-Redaktion & Sophia Hesser

Sa, 08. September 2018 um 19:31 Uhr

Pfaffenweiler

Ein außergewöhnlicher Aufruf wurde jüngst im Gemeindeblatt von Pfaffenweiler veröffentlicht. "Wer vermisst seinen Wellensittich (gelb/grün)? Seit Monaten besucht er uns täglich auf der Terrasse."

Herausgeber dieser Anzeige im "Gmeiblättle" sind Margarete und Bernd Thormann. Vor etwa drei Monaten sei der Vogel das erste Mal auf ihrer Terrasse in Pfaffenweiler aufgetaucht. Und mittlerweile scheine er sich wohl zu fühlen.

Doch das Ehepaar macht sich Sorgen. Denn der Winter naht und die kalten Temperaturen könnten gefährlich werden für den bunten Vogel, erklärt das Ehepaar besorgt auf Anfrage der Badischen Zeitung. Deshalb suchen sie den Besitzer des Tieres.

Das Ehepaar hat über den Sommer hinweg Vogelfutter und Wasser auf ihre Terrasse gestellt, was hauptsächlich von Spatzen dankbar angenommen wurde. Eines Tages aber landete eben der Wellensittich auf dem Geländer. "Wir gehen davon aus, dass er entflogen ist und nicht als Folge des Klimawandels bei uns aufgetaucht ist", schreiben die beiden mit einem lachenden Smiley in ihrer kleinen Wellensittich-Geschichte an die BZ.

Zunächst hätten die heimischen Vögel das Futter und Wasser lautstark verteidigt. Doch bald schon sei der Exot von ihnen akzeptiert worden. "Er kam später immer gemeinsam mit den Spatzen, fraß, trank und verschwand auch wieder mit ihnen", erzählt das Ehepaar. Das sei eben bis heute auch so geblieben. Margarete und Bernd Thormann schauen dem Gewusel gerne zu, häufig gesellen sich auch Meisen dazu.

Das Ehepaar hat bereits über mehrere Aushänge im Supermarkt in Pfaffenweiler und nun eben auch mit dem Aufruf im Gemeindeblatt versucht, den Besitzer des Vogels ausfindig zu machen – bisher ohne Erfolg.

Doch sie sind sich sicher, dass der Vogel jemandem gehören muss. Ist er doch sichtlich an Menschen gewöhnt, auch wenn er vorsichtig sei und sich nicht einfangen lasse. Das habe er nämlich schon probiert, berichtet Bernd Thormann. "Doch er ist nicht blöd", sobald er sich dem Käfig nähere, in den er den Vogel durch Futter locken konnte, flöge der Wellensittich davon. Das Ehepaar hofft dennoch auf ein Happy End.

Der Besitzer des Vogels kann sich

unter Tel. 07664/9614418 melden.