Blaulicht

Hoher Schaden bei Brand in Freiburg-Landwasser

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 20. Mai 2018 um 15:54 Uhr

Freiburg

Bei einem Brand in Freiburg-Landwasser sind nach ersten Schätzungen über 100.000 Euro Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Anwohner alarmierten die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen gegen 10.15 Uhr, dass es in einem Mehrfamilienhaus an der Auwaldstraße in Freiburg-Landwasser brenne.

Als die Feuerwehr vor Ort ankam, war bereits viel Rauch im Treppenhaus, das Feuer war in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr brachte die Bewohner aus dem Haus, die es nicht allein verlassen konnten, und löschte den Brand. Die Rettungskräfte kümmerten sich um die Leute.

Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in einer Küche aus. Zu dem Zeitpunkt war niemand in der Wohnung, teilte die Polizei mit: Die Bewohner hatten sie kurz zuvor verlassen.

Brandursache könnte die Fehlbedienung des Elektroherdes sein, so die Polizei. Alle Wohnungen, außer die direkt betroffene, seien weiterhin bewohnbar.

Den Sachschaden schätzen die Einsatzkräfte auf einen Betrag im niederen sechsstelligen Bereich.