Eine Schreckschusspistole ruft Polizei auf den Plan

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 03. Januar 2018

Laufenburg

LAUFENBURG (BZ). Einem Zeugen fiel in der Nacht zum Sonntag an einer Bushaltestelle in Laufenburg eine Frau auf, die eine Schusswaffe aus ihrer Handtasche nahm und sie einem Mann übergab. Der steckte das Objekt in die Hose steckte. Hernach stiegen die beiden, die sich in einer größeren Personengruppe aufhielten, in einen Bus. Die vom Zeugen benachrichtigte Polizei stellte nach einer Mitteilung vom Dienstag die Gruppe im Bus fest. Auf Aufforderung händigte ein 22 Jahre alter Mann den Beamten eine Schreckschusspistole aus. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet, da er keine Erlaubnis hatte, die Waffe zu führen. Die Pistole wurde beschlagnahmt. Sie war nicht geladen.