Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

15. November 2017

POLIZEINOTIZEN

STÜHLINGEN

Ausweichmanöver verhindert Unfall

Am Samstagmittag verhinderte ein Ausweichmanöver eines 22-jährigen Audi-Fahrers einen schlimmeren Verkehrsunfall. Dem 22-Jährigen kam auf der B 314 zwischen Weizen und Grimmelshofen ein Toyota auf seiner Fahrspur entgegen, der Toyota war gerade dabei, einen Lkw zu überholen. Der Audi-Fahrer bremste ab und wich nach rechts auf den Grünstreifen aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dennoch streiften sich noch die Außenspiegel der beiden Autos. Wie die Polizei informierte, fuhr der Toyota aber einfach weiter in Richtung Waldshut-Tiengen. Dort konnte der Pkw von einer Polizeistreife angehalten werden. Die 76 Jahre alte Fahrerin wird angezeigt. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

EGGINGEN

Betrunkener Autofahrer prallt gegen Mauer

Völlig betrunken geriet am Dienstag gegen 4 Uhr ein 39 Jahre alter Mann mit seinem Geländewagen im Amselweg in Eggingen von der Straße ab. Wie die Polizei bekannt gab, prallte der Pkw frontal gegen eine Gartenmauer und kam unmittelbar vor einer Laterne zum Stehen. Dabei entstand erheblicher Sachschaden, die Polizei geht von einer Schadenssumme in Höhe von über 5000 Euro aus. Der Geländewagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer verletzte sich leicht und wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde auch eine Blutentnahme veranlasst. Der Führerschein des 39-Jährigen wurde daraufhin einbehalten.

Werbung

Autor: ots