Zur Navigation Zum Artikel

Heute

PRESSESTIMMEN

Kein großer Wurf "Der neue Tag" (Weiden) schreibt zur Bafög-Erhöhung: "Die Erhöhung, die ja erst in mehr als einem Jahr greift, gleicht nicht einmal die gestiegenen Lebenshaltungskosten aus. Studierende werden weiterhin auf üppige Zahlungen ... Mehr

Dienstag, 22.07.2014

PRESSESTIMMEN

Politische Verlängerung Die "Frankfurter Allgemeine" zu den Atomgesprächen mit Iran: " Indem die Gespräche weitergehen, nimmt Obama seinen Kritikern, die ihn für zu weich halten, den Wind aus den Segeln. Auf der anderen Seite ist Irans ... Mehr

Samstag, 19.07.2014

PRESSESTIMMEN

Unzumutbare Situation Die "Nürnberger Nachrichten" schreiben zum NSU-Prozess: "Schon jetzt dürften die Verfahrenskosten bei rund 19 Millionen Euro liegen. Gäbe das Gericht dem Begehren Zschäpes statt, müsste der Prozess wohl von vorne ... Mehr

Freitag, 18.07.2014

PRESSESTIMMEN

Rätselhaft Die "Aachener Zeitung" schreibt zu Angela Merkel: "Soweit hat sie es gebracht: Lange regieren, ohne dass die Regierten ihrer überdrüssig sind. Als Sphinx zu gelten, als Rätselhafte, von der niemand weiß, was und wohin sie will. ... Mehr

Donnerstag, 17.07.2014

PRESSESTIMMEN

Klägliches Bild Zur Wahl von Luxemburgers Jean-Claude Juncker zum Präsidenten der EU-Kommission schreibt die spanische Zeitung "El País": " Jean-Claude Juncker weckt große Hoffnungen. Der Kernpunkt seines Programms ist ein Maßnahmenpaket ... Mehr

Mittwoch, 16.07.2014

PRESSESTIMMEN

Hohe Symbolkraft Die Rheinpfalz (Ludwigshafen) schreibt zum deutschen WM-Sieg: "Fußball hatte schon immer hohe Symbolkraft. Der WM-Titel 2014 steht nun da als herausragendes Beispiel deutscher Stärke, so wie Deutschland momentan mit seiner ... Mehr

Dienstag, 15.07.2014

PRESSESTIMMEN

Keine Strategie Das "Darmstädter Echo" schreibt zur Krise in Nahost : "Die Regierung in Jerusalem muss jetzt entscheiden, wie weit sie für ihr Ziel gehen will: Setzt sie wie zuletzt 2009 im großen Stil Bodentruppen in Marsch, oder belässt ... Mehr

Samstag, 12.07.2014

PRESSESTIMMEN

Ursachen angehen Zur Ausweisung eines US-Spions aus Deutschland schreibt die "Frankfurter Rundschau": "Nun muss Schwarz-Rot nachlegen und gegen den eigentlichen Skandal vorgehen. Der besteht nicht darin, dass Washington deutsche ... Mehr

Freitag, 11.07.2014

PRESSESTIMMEN

Unendlich traurig Die "Rheinpfalz" (Ludwigshafen) zum mutmaßlichen Drogenkonsum von SPD-Innenpolitiker Michael Hartmann: "Hartmann behält es für sich, warum er das Teufelszeug genommen hat. Das ist sein gutes Recht. Es ist nur unendlich ... Mehr

Donnerstag, 10.07.2014

PRESSESTIMMEN

Einladung zum Betrug Die "Tageszeitung" (Berlin) kommentiert die Erbschaftssteuer für Unternehmen: "Wer ein Unternehmen erbt, zahlt dafür allenfalls einen Bruchteil der Steuer, die andere Erben zahlen, in den meisten Fällen sogar gar ... Mehr

Mittwoch, 09.07.2014

PRESSESTIMMEN

Große Persönlichkeit Zum Tod des früheren sowjetischen Außenministers Eduard Schewardnadse meint die Zeitung "Hospodarske noviny" aus Prag: "Als Außenminister Michail Gorbatschows war er zugegen beim Abzug der Sowjets aus Afghanistan, der ... Mehr

Dienstag, 08.07.2014

PRESSESTIMMEN

Putin als Vorbild In der "Tageszeitung" (Berlin) heißt es zu den Kämpfen in der Ukraine: "Die Aussage des Verteidigungsministers der sogenannten Volksrepublik Donezk, Igor Strelkow, Donezk lasse sich einfacher verteidigen als (...) ... Mehr

Samstag, 05.07.2014

PRESSESTIMMEN

Kein historischer Tag Die "Nordwest-Zeitung" (Oldenburg) meint zum Mindestlohn: "Alle Argumente gegen den flächendeckenden Mindestlohn wurden ignoriert, Bedenken beiseite geschoben (...). Wenn SPD-Parteichef Sigmar Gabriel von einem ... Mehr

Freitag, 04.07.2014

PRESSESTIMME

Parlamentsarmee Der Berliner "Tagesspiegel" schreibt zur Anschaffung von Drohnen: "Die Bundeswehr gehört keinem Minister, keiner Partei, sie ist eine Parlamentsarmee. Die Armee bekommt Drohnen, die bewaffnungsfähig sind, aber ob und wann ... Mehr

Donnerstag, 03.07.2014

PRESSESTIMMEN

Unverzeihlich Zur Affäre um Frankreichs Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy schreibt die spanische Zeitung "El País": "Seine Anhänger wollten Sarkozy zum politischen Retter eines Landes machen, das sich bei jeder Wahl aufs Neue durch den ... Mehr

Mittwoch, 02.07.2014

PRESSESTIMMEN

Gauck umschifft Hürden Die "Süddeutsche Zeitung" (München) schreibt zur Gauck-Rede: "Gaucks Kritik also trifft, seine Folgerungen aber bleiben vage. Mehr tun für traumatisierte Flüchtlinge, mehr gesamteuropäische Verantwortung für die ... Mehr

Samstag, 28.06.2014

PRESSESTIMMEN

Lüften ist der Punkt Der "Trierische Volksfreund" meint zum Raucher-Urteil: "Die Düsseldorfer Richter waren klug genug, die Gretchenfrage erst gar nicht zu stellen. Nicht ,Wie hältst du es mit dem Rauchen?', wollten sie wissen, sondern: ... Mehr

Freitag, 27.06.2014

PRESSESTIMMEN

Nur Schachfiguren Die "Nürnberger Zeitung" schreibt zur aufgehobenen Vollmacht für Russlands Präsidenten Putin: "Die prorussischen Separatisten wissen nicht, dass sie nur Schachfiguren sind, die Putin ohne Bedauern opfern wird, wenn ihm ... Mehr

Donnerstag, 26.06.2014

PRESSESTIMMEN

Motten am Flughafen Die "Lausitzer Rundschau" (Cottbus) meint zu den jüngsten Pannen am Berliner Großflughafen: "Die latenten Mehdorn-Kritiker werden es nicht gerne hören. Aber es ist zuerst einmal Mehdorns Verdienst, den Hochstapler mit dem ... Mehr

Mittwoch, 25.06.2014

PRESSESCHAU

Doppelte Verlierer Die "Nordwest-Zeitung" aus Oldenburg meint zur abschlagfreien Rente mit 63: "Das Eintrittsalter für die abschlagfreie Rente steigt bis 2029 wieder auf 65 Jahre. Alle, die erst danach in den Ruhestand gehen, verlieren ... Mehr

Dienstag, 24.06.2014

PRESSESTIMMEN

Die Fans zieren sich Die "Frankfurter Rundschau" widmet sich der Suche nach einem Zwischenlager für Atommüll: "Seit fast einem Jahr versucht der Bund, drei Standorte zu finden, an denen künftige Rücktransporte mit heißem Nuklearmüll ... Mehr

Samstag, 21.06.2014

PRESSESTIMMEN

Deckel drauf Die "Märkische Oderzeitung" aus Frankfurt (Oder) zur Rettung des Höhlenforschers Westhauser: "Kaum ist der Forscher Johann Westhauser aus der Höhle gerettet, stellt sich die Frage: Wer bezahlt das? (. . .) Die Verbände der ... Mehr

Freitag, 20.06.2014

PRESSESTIMMEN

Kaum Früchte Die "Neue Zürcher Zeitung" meint zum Streit um die Ernennung von Jean-Claude Juncker zum neuen EU-Kommissionspräsidenten: "Dem britischen Premierminister David Cameron drohen in seinem Kampf gegen die Nominierung von Jean-Claude ... Mehr

Mittwoch, 18.06.2014

PRESSESTIMMEN

Einfache Formel Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine: "Niemand könnte der russischen Seite harte Verhandlungen mit Kiew übel nehmen - wenn sie sich nicht selbst ins Unrecht gesetzt hätte, ... Mehr

Dienstag, 17.06.2014

PRESSESTIMMEN

Hölle auf Erden Über den Vormarsch der Isis-Islamisten im Irak schreibt die Budapester Zeitung "Nepszabadsag": "Mit routinemäßig abgewickelten Selbstmordanschlägen und monatlich vielen Hunderten Todesopfern hat sich der Irak schon in den ... Mehr