Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 27.09.2014

PRESSESTIMMEN

Familie in Gefahr "FAZ" zum Votum des Ethikrats über Inzestverbot : Keineswegs folgt aus der Strafbarkeit des Inzests, dass auch andere, in diesem Sinne gefahrgeneigte Verbindungen unter Strafe zu stellen wären. Nein, hier steht die ... Mehr

Freitag, 26.09.2014

PRESSESTIMMEN

Dramen woanders "Der Tagesspiegel" (Berlin) zum Kopftuch-Urteil des Bundesarbeitsgerichts: "Der Staat kann das kirchliche Arbeitsrecht garantieren, doch es ist eine andere Frage, was die Kirche aus ihrer Selbstbestimmung zukünftig machen ... Mehr

Donnerstag, 25.09.2014

PRESSESTIMMEN

Fürs Gemeinwohl Die Pariser "Libération" schreibt zur Offensive gegen den Islamischen Staat: "Können wir zulassen, dass (. . .) eine Zone entsteht, die von blutrünstigen Fanatikern kontrolliert wird - von Fanatikern, die ein Kalifat ... Mehr

Mittwoch, 24.09.2014

PRESSESTIMMEN

Keine guten Ratschläge Die "Hessische Niedersächsische Allgemeine" schreibt zu Frankreichs Reformpolitik: "Warum sollten estnische oder slowakische Rentner den Gürtel enger schnallen, damit französische es nicht tun müssen? Warum sollten ... Mehr

Dienstag, 23.09.2014

PRESSESTIMMEN

Nicht so weit weg Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt zur Massenflucht aus Syrien: "Nun, da die Kurden um ihr Überleben kämpfen, gehören Abgeordnete der Linken zu den lautesten Fürsprechern einer Intervention - und dieses Mal haben ... Mehr

Samstag, 20.09.2014

PRESSESTIMMEN

Seuche kleingeredet Die "Nürnberger Zeitung" schreibt zur Ebola-Epidemie: "Kann es sein, dass wir, die Medien, aus Furcht wieder einmal unnötig Alarmismus zu betreiben, in diesem Fall nicht laut genug gewarnt haben? Fast scheint es so. In ... Mehr

Freitag, 19.09.2014

PRESSESTIMEN

Bauch vor Kopf Die "Nürnberger Nachrichten" zur Abstimmung/Schottland: "Die Abtrennungsbefürworter (. . .) hoffen auf mehr Wohlstand. Das ist fraglich. Der Handel mit Großbritannien wird erschwert, das Nordsee-Öl, noch Quelle des ... Mehr

Donnerstag, 18.09.2014

PRESSESTIMMEN

Ein Wendepunkt Das Partnerschaftsabkommen zwischen der Ukraine und der EU kommentiert die Kiewer Tageszeitung "Ukraina Moloda": "Der parlamentarische 16. September kann mit vollem Recht als ein Wendepunkt in der Geschichte der Ukraine ... Mehr

Mittwoch, 17.09.2014

PRESSESTIMMEN

Lizenz zum Handeln Der "Kölner Stadt-Anzeiger" schreibt zur AfD: "Ausweislich der Umfragen glauben die meisten Wähler der neuen Partei nicht, dass sie es unbedingt besser macht als die alten. Aber in Zeiten, da der Politik ohnehin wenig ... Mehr

Dienstag, 16.09.2014

PRESSESTIMMEN

Wie langweilig Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" meint zu den Landtagswahlen: "Unterm Strich regiert in beiden Ländern wieder Langeweile. (...) Wünschen die Länder in Zukunft mehr Gewicht, müssen sie zu neuen Strukturen finden. Würde man ... Mehr

Samstag, 13.09.2014

PRESSESTIMMEN

Nervöse Europäer "Mitteldeutsche Zeitung" (Halle) meint zu rückläufigen Gaslieferungen aus Russland: "Kaum vorstellbar, dass dafür allein technische Probleme verantwortlich sein sollen. Vielmehr liegt nahe, dass die Russen gerade ihre ... Mehr

Freitag, 12.09.2014

PRESSESTIMMEN

Junckers Humor Die Zeitung "Sud Ouest" aus Bordeaux meint zur neuen EU-Kommission: "Jean-Claude Juncker hat Humor. Gerade weil Pierre Moscovici Franzose ist, sei er der richtige Mann, um Frankreichs Haushaltsprobleme zu lösen, hat der ... Mehr

Donnerstag, 11.09.2014

PRESSESTIMMEN

Nur das Etikett geändert Die "Braunschweiger Zeitung" schreibt zum Solidaritätszuschlag: "Die ganze Diskussion ist symptomatisch für ein grundlegendes Problem der Haushaltsführung von Bund und Ländern: Auf Einnahmen, die es einmal gab, kann ... Mehr

Mittwoch, 10.09.2014

PRESSESTIMMEN

Kampf mit Augenmaß "Die Rheinpfalz" (Ludwigshafen) schreibt zur "Scharia"-Polizei: "Zwar ist nicht jeder Salafist ein Dschihadist. Undemokratisch aber denken sie alle. (...) Man darf einer Ideologie, die unsere Demokratie und unsere Werte ... Mehr

Dienstag, 09.09.2014

PRESSESTIMMEN

Schottischer Aufwind Der "Tages-Anzeiger" aus Zürich schreibt zu Schottland: "Der Schock der Nachricht vom Wochenende - 51 Prozent für die Unabhängigkeit - könnte potenziellen Jasagern noch auf dem Weg zur Wahlurne das Herz in die Hose ... Mehr

Samstag, 06.09.2014

PRESSESTIMMEN

Zu sorglos Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt über die Studie "Die Ängste der Deutschen": "(...) Ausgerechnet jetzt, in einem Jahr der besorgniserregendsten Krisen und Kriege seit langem, scheinen die Deutschen so entspannt wie selten zuvor. ... Mehr

Freitag, 05.09.2014

PRESSESTIMMEN

Helfershelfer Zu Bildern von der Enthauptung eines US-Journalisten schreibt die "Westdeutsche Zeitung": "Wer diese Bilder verbreitet, verwirklicht die (. . .) Ziele des IS und macht sich somit zum Helfershelfer von Terroristen. Und er ... Mehr

Donnerstag, 04.09.2014

PRESSESTIMMEN

Zynisch und feige Die französische Zeitung "La Dépêche du Midi" schreibt zum Islamischen Staat (IS): "Was tun gegen die Barbaren, die schon seit zu langem im Irak und in Syrien Blut vergießen? (...) Es könnte verlockend erscheinen, den ... Mehr

Dienstag, 02.09.2014

PRESSESTIMMEN

Der Druck reicht nicht Der "Donaukurier" aus Ingolstadt zur Debatte um die Pkw-Maut: "Koalitionstreue mahnt Parteichef Horst Seehofer an, ohne dass er die Diskussion dadurch stoppen könnte. Ein Maut für alle (...) verstoße gegen alle ... Mehr

Samstag, 30.08.2014

PRESSESTIMMEN

Breite Mehrheit Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur geplanten Abstimmung im Bundestag zur Waffenlieferung an Kurden: "Die Koalition darf mit einer breiten Mehrheit rechnen. Abweichler können diese Mehrheit nicht gefährden, haben aber ... Mehr

Freitag, 29.08.2014

PRESSESTIMMEN

Neuwahlen nötig Die "Berliner Zeitung" zum Rücktritt von Berlins Regierendem Bürgermeister Wowereit (SPD): "Wir dürfen jetzt also warten. Klaus Wowereit ist zurückgetreten, ohne einen Nachfolger zu nennen, ohne einen Übergang zu regeln. ... Mehr

Donnerstag, 28.08.2014

PRESSESTIMMEN

Unter die Käseglocke? "Hannoversche Allgemeine Zeitung" meint zum Rücktritt von Klaus Wowereit: "Gemessen an Langzeitregenten wie Edmund Stoiber in Bayern oder Kurt Beck in Rheinland-Pfalz hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit ... Mehr

Mittwoch, 27.08.2014

PRESSESTIMMEN

Leid in Ost und West Die Zeitung "Neues Deutschland" (Berlin) zu regionalen Armutsunterschieden in Deutschland: "Discounter und Schnäppchenläden dominieren (...) längst nicht mehr nur in Ostdeutschland. Und die unauffälligen Gestalten, die ... Mehr

Dienstag, 26.08.2014

PRESSESTIMMEN

Tarnanstrich Die "Süddeutsche Zeitung" (München) schreibt zur Ukraine: "Man redet, raunend, von Verantwortung, die Deutschland weltweit übernehmen müsse; und meint Militäreinsätze. Die Sprache hat einen Tarnanstrich. Aber wenn es um Putin ... Mehr

Samstag, 23.08.2014

PRESSESTIMMEN

Herz der Demokratie Die "Süddeutsche Zeitung" aus München schreibt zu Waffenlieferungen in den Nordirak: "Das Parlament ist das Herz der Demokratie. (...) Aber dann trifft diese Regierung eine so grundstürzende Entscheidung wie die über die ... Mehr