Erklär’s mir

Warum gibt es Nordkorea und Südkorea?

osi

Von osi

Di, 09. Januar 2018 um 23:08 Uhr

Erklär's mir

Nordkorea und Südkorea sind zwei Länder in Asien, die zwar direkt nebeneinanderliegen, aber trotzdem sehr unterschiedlich sind.

Vor etwa 70 Jahren, nach dem Zweiten Weltkrieg, hatten die USA den südlichen Teil der Halbinsel besetzt. Die Sowjetunion, von der das heutige Russland ein Teil war, beherrschte den Norden. Aus beiden Teilen wurden eigenständige Staaten: Nord- und Südkorea. Beide Länder haben sich als das "wahre" Korea verstanden und gegeneinander Krieg geführt. Seither haben sie sich unterschiedlich entwickelt.

Heute ist Südkorea wie Deutschland eine Demokratie: Das Staatsoberhaupt etwa wird für eine bestimmte Zeit gewählt. Das Land ist wohlhabend.

Nordkorea ist anders. Dort gibt es einen "ewigen Präsidenten", der aber schon vor fast 24 Jahren gestorben ist. Jetzt ist sein Enkel Kim Jong-un das Oberhaupt von Nordkorea. Viele Menschen dort sind arm. Beschweren können sie sich nicht, weil sie sonst von der Regierung sehr hart bestraft werden, oft mit Gefängnis oder sogar mit dem Tod. Auch Fernsehen und Zeitungen dürfen nicht sagen, was sie wollen, sondern nur das, was die Regierung ihnen vorgibt.

Jetzt hofft man, dass beide Regierungen wieder miteinander sprechen und besser miteinander auskommen.