RATSNOTIZEN

Robert Bergmann

Von Robert Bergmann

Mi, 22. August 2018

Maulburg

MAULBURG

Lettenweg wird saniert

Die Firma Josef Schnell aus Weil am Rhein wird die Straßenbau-, Kanalisations- und Wasserleitungsarbeiten vom Floßkanal bis zum Haus Lettenweg 2 zum Angebotspreis von knapp 485 000 Euro übernehmen. Die Firma hatte nach öffentlicher Ausschreibung unter drei Unternehmen das günstigste Angebot abgegeben. Die Bewertung unter technischen, rechnerischen und wirtschaftlichen Aspekten erfolgte im Juli durch das Planungsbüro Südwest. Dessen Kostenberechnung hatte ursprünglich bei rund 462 000 Euro gelegen. Bauamtsmitarbeiter Martin Berger machte "die gute Baukonjunktur" für die Überschreitung der Kostenberechnung um zirka fünf Prozent verantwortlich. Der noch fehlende Sanierungsabschnitt bis zur Wiechser Straße muss warten, bis sich der Gemeinderat über die Neugestaltung des Rathausplatzes verständigt hat.

Fliesen für den Campus

Für etwas mehr als 180 000 Euro übernimmt die Wehrer Firma Fliesen Design Jehle das Gewerk "Fliesen und Platten" beim Maulburger Bildungscampus. Die Kostenberechnung hatte mit fast 205 000 Euro deutlich darüber gelegen. Die Angebotsunterlagen hatten lediglich zwei Firmen abgeholt.

Schließanlage bewilligt

Rund 38 000 Euro kostet die neue Schließanlage für den Neubau des Bildungscampus. Der Gemeinderat bewilligte eine Nachforderung der Firma Grossmann Metallbau, die das Gewerk Metallbau und Verglasung zugesprochen bekommen hatte. Zum Zeitpunkt der Ausschreibung waren die genauen Vorgaben für den Schließplan noch nicht bekannt, weshalb die Vergabe der Schließanlage aus der Ausschreibung herausgenommen wurde. Inzwischen ist klar, dass der Neubau die gleiche Schließanlage erhalten soll wie Kita und Wiesentalschule.