Stadt verhandelt wegen Park & Ride bei Beuggen

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Mi, 18. Januar 2017

Rheinfelden

RHEINFELDEN (ibö). Uwe Wenk aus Karsau (SPD) stellte am Ende der Hauptausschusssitzung eine Frage, deren Antwort viele Bürger interessiert: Wie geht es mit den Park & Ride-Parkplätzen vor Schloss Beuggen weiter, nachdem der Eigentümer die Fahrer vor kurzem aufgefordert hatte, die Parkplätze am Bahnhaltepunkt Beuggen nicht mehr zu benutzen (die BZ berichtete)? Oberbürgermeister Klaus Eberhardt ließ fürs Erste wissen, dass Gespräche mit Investor und Besitzer Kai Flender geführt worden seien. Der OB kündigte eine Park & Ride-Kennzeichnung an und sagte zu, noch über die Lage zu berichten und Gespräche über weitere Park & Ride-Flächen zu führen. Klar sei aber auch, so der Oberbürgermeister, dass es eine Regelung geben werde, damit in diesem Parkbereich nicht dauerhaft Autos abgestellt werden dürften.