Wenn der ganze Saal Gymnastik macht

Heinz Vollmar

Von Heinz Vollmar

Mo, 17. November 2014

Rheinfelden

Herbstball des Turnvereins mit Zumba und Yoga auch für Gäste.

RHEINFELDEN. Mit einem eindrucksvollen Bühnenprogramm begeisterte der Turnverein (TV) Rheinfelden am Samstag bei seinem Herbstball.

Der Herbstball ist der Höhepunkt im Jahresgeschehen des Turnvereins, vor allem weil er für die Turnerinnen und Turner die Gelegenheit bietet, ihr Können unter Beweis zu stellen. Entsprechend groß war die Zahl der Eltern, die in den Zuschauerreihen mit gezückten Handys oder Kleinkameras parat standen, um ihre Schützlinge auf der Bühne im Bild festzuhalten.

So richtig nach Manier von Turnvater Ludwig Jahn, der die deutsche Turnbewegung einst initiiert hatte, begann indes der Herbstball der von allen Anwesenden aktive Saalgymnastik einforderte. Auch Bürgermeister Rolf Karrer sowie etliche Stadt-und Ortschaftsräte machten mit. Sie alle mussten sich einer Zumba und Yoga-Übung hingeben, die von Gabriele Nicolaus-Franke moderiert wurde.

Im Mittelpunkt des gesamten Bühnenprogramms standen dann jedoch die Turnerinnen und Turner, die ein grandioses Geräteturnprogramm darboten, dass keinerlei Wünsche offen ließen. Dabei vermischten sich turnerische Akrobatik mit Elementen aus den verschiedenen Wettkampfprogrammen genauso wie tänzerische und grazile Einlagen, die von lang anhaltendem Beifall begleitet wurden.

Mit großem Respekt vom Publikum begleitet wurden vor allem die ganz jungen Akteure auf der Bühne, die bereits erstaunlich professionelle Übungen präsentierten und damit auch die Qualität der Nachwuchsausbildung im TV Rheinfelden sichtbar werden ließen. Dass dabei die Mädchen ihren männlichen Pendants in keiner Weise nachstanden, bewies sich so auch im "Rollentausch" als die beiden Geschlechter turnerisch aufeinandertrafen und ein Repertoire in Szene setzten, das alle Schwierigkeitsgrade vereinte.

Wie breit sich das sportliche Geschehen im TV Rheinfelden darstellt, bewiesen beim Herbstball auch die Auftritte der Step-Formation, der Zumba-Kids sowie der recht jungen Formation der Aikido-Kampfsportler. Sie gehören dem Turnverein erst seit Februar dieses Jahres als Abteilung an und bereichern mit der kunstvollen Inszenierung ihrer Sportart das reichhaltige Repertoire und die Spartenvielfalt im Turnverein Rheinfelden. Als eigene Abteilung etabliert haben sich in der jüngsten Vergangenheit im Turnverein Rheinfelden auch die Geräteturner wie die Vorsitzende des TVR Ina Heidemann erklärte.

Das Schwerpunktgeschehen während des Balls daher auf das Geräteturnen zu legen, war daher goldrichtig und begeisterte die Gäste des Balls auf sehr nachhaltige Weise. So auch beim Finale, als auf einem Piratenschiff turnerische und auch kämpferische Akrobatik der Geräteturner dargeboten wurde, die an historische Feuergefechte erinnerten.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte das Duo Splash, das nach dem Programm auch zum Tanz aufspielte und somit auch für ein rundum geselliges Vergnügen beim Herbstball 2014.