Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Mai 2016

Ausrüstung für die Wehr verbessert

Flaschenzug und Dreibein erweitern Einsatzoptionen bei der Personenrettung.

  1. Sascha Meyer übergab die Spende an das Kommando um Thorsten Heckel, Markus Kossmann und Andreas Lang. Foto: Feuerwehr Rheinhausen

RHEINHAUSEN (BZ). Vor der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr Rheinhausen konnte dessen Vorsitzender Sascha Meyer eine größere Sachspende an die Kommandanten Thorsten Heckel, Markus Kossmann und Andreas Lang übergeben. "Durch die Anschaffung eines Flaschenzuges und eines Dreibeins wurden die Einsatzoptionen im Bereich der Personenrettung aus Höhen und Tiefen – wie zum Beispiel Schächten – deutlich erweitert", heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr Rheinhausen.

Die beiden Hilfsmittel des Herstellers Bornack im Wert von rund 2500 Euro konnten bereits im letzten Jahr beschafft und in Dienst gestellt werden. Möglich machte dies eine erneute Spende der Firma Brüderle Kunststofftechnik. Aufgrund der regelmäßigen Unterstützung der Feuerwehr Rheinhausen durch Geldspenden sowie durch die Bereitstellung von Übungsobjekten auf dem Firmengelände wurde Brüderle Kunststofftechnik bereits als "Partner der Feuerwehr" ausgezeichnet. Unter anderem kann die Feuerwehr Rheinhausen bei der Durchführung der kreisweiten Ausbildung "Absturzsicherung" regelmäßig die Silos der Firma für Abseilübungen nutzen. Im Rahmen von Lehrgängen konnten der Flaschenzug und das Dreibein bereits ausgiebig getestet werden.

Werbung

Autor: bz