Gut besuchte "Rhein.feier"

Jörg Schimanski

Von Jörg Schimanski

Mo, 10. September 2018

Rheinhausen

Schon beim Fassanstich am Freitag war einiges los.

RHEINHAUSEN (jsr). Die 12. "Rhein.feier" beim Bürgerhaus war bereits zum Fassanstich gut besucht. Unter den Gästen war unter anderem eine Abordnung aus der Partnergemeinde Wittisheim.

"Nichts ist so beständig wie die Änderung", sagte Rheinhausens Bürgermeister Jürgen Louis und ging damit auf die veränderten räumlichen Gegebenheiten auf dem Festgelände ein. Wo bislang der Parkplatz war, ist derzeit eine Großbaustelle: Die Bauarbeiten für die neue Grundschule haben begonnen. Deshalb wurde der Wittisheimer Platz auf der südlichen Seite des Bürgerhauses stärker in das Festgeschehen einbezogen. Nun war der Akkordeonverein Rheinhausen dort mit einem Festzelt vertreten. Hinter dem neuen Schulgelände wurde die Baustelle so vorbereitet, dass sie befahrbar war und als Parkplatz diente.

Für den Festauftakt war das Wetter mit Temperaturen von knapp 20 Grad gut geeignet. Louis dankte den beteiligten Vereinen für ihr Engagement, dem DRK für die Bereitschaftsleistung über die drei Festtage sowie der Verwaltung und dem Bauhof für die Arbeitsleistungen im Vorfeld. "Zu der Arbeit an den drei Festtagen kommen ja noch jeweils zwei bis drei Tage Arbeitseinsatz bei Auf- und Abbau", rief Louis in Erinnerung. Ein Dank ging auch an den Musikverein Niederhausen, der die Eröffnung musikalisch umrahmte.

Nachdem Louis den Fassanstich mit zwei gezielten Schlägen erledigt hatte, gab es Freibier. In den Lauben der Vereine herrschte gleich zu Beginn Hochbetrieb.