Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. November 2016

Maja & The Jacks

CD: POP: Auf die Trends gepfiffen

  1. Foto: Band

Als Maja Marchesiello beim ersten Fotoshooting von Maja & The Jacks Spielkarten zur Deko in den Händen hielt, war die Suche nach dem Bandnamen plötzlich beendet. Fortan heißt die Freiburger Gruppe um Frontsängerin Marchesiello Maja & The Jacks. Schließlich steht "Jack" für die Spielkarten-Buben. Nun hat die Band ihr erstes Studio-Album aufgenommen. Am Freitag, 4. November, erscheint es und trägt den Titel "Riding The Tides". Vier Jahre haben die Musiker, die sich in Freiburg unter anderem im Studium kennenlernten, daran gefeilt. Es entstand in Eigenregie auf ihrem eigens gegründeten Plattenlabel Serangoon Records. Das dominierende Element ist Marchesiellos mächtige Stimme, die je nach Musik mal soulig, dann folkig oder auch rockig klingt, so wie sich der Sound zwischen diesen Genres bewegt. Es geht um missglückte Beziehung und die Liebe, zumindest die Suche nach ihr. Marchesiello, die die Songs geschrieben hat, besingt auch ihre südostasiatischen Wurzeln. Eine unaufgeregte Pop-Platte, die auf alle aktuellen musikalischen Trends pfeift und eine entspannte Wohnzimmeratmosphäre schafft.

Werbung


Maja & The Jacks: Riding The Tides (Serangoon Records). CD-Release-Konzert: 4.11., Waldsee Freiburg, 20 Uhr.

Autor: Anika Maldacker