Bundesliga

SC Freiburg: Bedingungen für die Teilnahme an der Europa-League

David Weigend

Von David Weigend

Fr, 19. Mai 2017 um 11:11 Uhr

SC Freiburg

Was muss am letzten Spieltag passieren, damit der SC Freiburg in der kommenden Saison international spielt? Die Voraussetzungen sind knifflig, ein Überblick der Szenarien bringt Klarheit.

Die Ausgangslage

Der SC Freiburg befindet sich momentan mit 48 Punkten auf Rang 6 der Bundesliga-Tabelle, hinter Hertha BSC Berlin (Rang 5, 49 Punkte). Sowohl die Hertha, als auch der SCF würden somit in der kommenden Saison in der Europa-League spielen. Den Berlinern ist die Teilnahme kaum mehr zu nehmen, doch für die Freiburger wird es am letzten Spieltag eine enge Kiste. Warum?

Der letzte Spieltag

Die relevanten Partien am morgigen 20. Mai (Anstoß 15.30 Uhr) sind:
  • Bayern München vs SC Freiburg
  • Borussia Dortmund vs Werder Bremen
  • 1. FC Köln vs Mainz 05
Szenarien
  • Gewinnt der SC in München, ist er sicher in der Europa League dabei.
  • Spielt der SC in München Remis, bräuchten die Freiburger Schützenhilfe von Mainz 05. Denn wenn Köln gegen Mainz gewinnt, würde Köln den SCF wegen des besseren Torverhältnisses überholen – Freiburg wäre dann Siebter und in Europa nicht (automatisch) dabei. Nur ein Punkt hingegen würde den Kölnern gegen Mainz nicht reichen, um Freiburg einzuholen.
  • Verliert der SC in München, ist die Streich-Elf logischerweise erst Recht auf fremde Hilfe angewiesen, um die Europa-League zu erreichen. Köln dürfte dann gegen Mainz nicht gewinnen. Außerdem dürfte Bremen gegen Dortmund nicht gewinnen. Holen die Bremer einen Dreier beim BVB, würden sie den SCF aufgrund des besseren Torverhältnisses überholen (vorausgesetzt, Köln gewinnt nicht).

    DFB-Pokal und Platz 7

    Am 27. Mai bestreiten Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund das Pokalfinale. Der Ausgang dieses Spiels könnte auch die EL-Teilnahme des SC Freiburg beeinflussen. Wenn Dortmund das Pokalfinale gewinnt, kommt der Liga-Siebte in die Qualifikation zur Europa League. Insofern hätte der Sportclub selbst dann noch eine Chance für die Europa League, wenn er noch von Köln überholt wird.

    Dieses Szenario wäre für den SC Freiburg allerdings zwiespältig. Denn der Sportclub müsste dann an zwei Qualifikationsrunden teilnehmen, die mitten in der Vorbereitungsphase in der Sommerpause stattfinden. Übrigens müsste der SC als Tabellensechster ebenfalls in der Europa-League-Qualifikation spielen, allerdings nur eine Runde.

    Kurzum: Am besten ganz einfach einen Auswärtssieg bei den Bayern holen, dann spart man sich all die Unannehmlichkeiten und Rechnereien.